Digital

Youtuber Leon Machère muss doch nicht ins Gefängnis

Der Youtube-Star Leon Machère kommt mit einem leichten Strafmaß davon: Am Mittwoch erhielt der Internetstar einen Strafbefehl in Höhe von 37.500 Euro wegen Amtsanmaßung und Vortäuschen einer Straftat vom Hamburger Amtsgericht. Das berichtet das "Hamburger Abendblatt". Eine mehrjährige Haftstrafe wäre möglich gewesen.

Bild

Bild: screenshot: youtube/leon machere

Laut einer Reporterin von Spiegel Online war der Internetkünstler selbst nicht im Gerichtsaal, er habe sich demnach kurzfristig krankgemeldet. 

(pb)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

So sieht die Youtube-Startseite von Rechten, Verschwörungsmythikern und Preppern aus

Manchmal reicht es bereits, ein paar scheinbar harmlose Videos zum Thema Impfungen auf Youtube anzuklicken und die eigene Startseite ist plötzlich übersät mit Clips von Impfgegnern und ihren Theorien – so als wäre sie mit einem Virus infiziert. Und je mehr man sich anschaut, desto schwerer wird die Infektion. Die Videos werden drastischer, die Theorien abgedrehter. In so einem Fall spricht man auch von einem "Youtube rabbit hole".

Der Begriff geht auf Alice im Wunderland zurück. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel