Digital

Youtuber Leon Machère muss doch nicht ins Gefängnis

Der Youtube-Star Leon Machère kommt mit einem leichten Strafmaß davon: Am Mittwoch erhielt der Internetstar einen Strafbefehl in Höhe von 37.500 Euro wegen Amtsanmaßung und Vortäuschen einer Straftat vom Hamburger Amtsgericht. Das berichtet das "Hamburger Abendblatt". Eine mehrjährige Haftstrafe wäre möglich gewesen.

Bild

Bild: screenshot: youtube/leon machere

Laut einer Reporterin von Spiegel Online war der Internetkünstler selbst nicht im Gerichtsaal, er habe sich demnach kurzfristig krankgemeldet. 

(pb)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Samsungs neues Falthandy aus "Glas" hat ein hässliches Problem

Das neue Falthandy wirft Fragen zu einem Marketing-Versprechen der Südkoreaner auf. Der YouTuber JerryRigEverything hat es sich vorgeknöpft.

"Ausverkauft", meldet Samsung auf seiner Website. Gemeint ist die erste Charge des Galaxy Z Flip, dem neuen Falthandy der Südkoreaner, das kürzlich lanciert wurde.

Angeblich könnte das Galaxy Z Flip nicht weniger als eine Revolution sein, was faltbare Displays betrifft.

Das Portal "The Verge" beschreibt die Ausgangslage:

Dann kam JerryRigEverything.

Das Pseudonym des 31-jährigen YouTubers Zack Nelson ist Programm. Er knüpft sich neue Hardware vor und testet sie auf Herz und Nieren. Oder genauer …

Artikel lesen
Link zum Artikel