Digital
Bild

iPhone-Nutzer haben wenig zu lachen gerade. Bild: pixabay/montage

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Sicher ist, dass nichts sicher ist!

Das gilt in diesen Tagen vor allem für die neue Sicherheitsfunktion bei WhatsApp. Erst vor zwei Wochen wurde sie eingeführt. Per FaceID und Touch sollen iPhone-User ihr Handy damit eigentlich besser schützen. Doch nun kam heraus: Mit einem ganz simplen Trick kann die Funktion umgangen werden – das berichtet "Computerbild". Sicherheitslücke in der Sicherheitsfunktion also.

Wie kann ich das verhindern?

Im Moment nur, wenn du die Funktion so einstellst, dass sie sich sperrt, sobald du WhatsApp schließt. Und so geht's:

Und bei Android? Da das Sicherheitsupdate bei Adnroid noch nicht ausgerollt hat, ist noch nicht bekannt, ob die Lücke dort auch sein wird.

(hd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Penis-Bilder an Fremde schicken? In New York könnte das bald Knast bedeuten

Seit Mann Nachrichten über das Internet verschicken kann, gibt es sie: Typen, die bekannten oder fremden Frauen undbedingt Bilder von ihrem Penis über den Messenger zuschicken müssen, sog. Dick-Pics. In New York ist das Problem mit den Bildern mittlerweile so groß geworden, dass Dick-Pics dort nun mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden sollen.

Wie ist die Lage in Deutschland, und was ist in New York genau geplant?

Wir beantworten die 5 wichtigsten Fragen: 

Solche Straftaten werden …

Artikel lesen
Link zum Artikel