Digital
Close-up Of Man's Hand Holding Digital Tablet On White Background

Bild: iStockphoto

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Das hat wirklich gedauert! Bislang musstest du in die Röhre gucken, wenn du ein Nutzer eines Android-Tablets warst. Zumindest, was WhatsApp betrifft. Aber damit ist jetzt Schluss. Wie der Blog "WABetaInfo" mitteilte, stehe die App nun im Playstore zum Download bereit – falls du dich vorher bei Whatsapp für die Beta-Testphase angemeldet hast. Wann es die finale Version geben wird, die dann für alle Nutzer zugänglich sein wird, ist bisher unklar. 

Ein Problem bleibt dabei trotzdem: Die Nutzung von WhatsApp ist generell auf ein Gerät beschränkt. Das heißt: Selbst wenn du Beta-Tester bist, kannst du dich vermutlich nicht mit dem selben Account auf deinem Handy und deinem Tablet gleichzeitig einloggen.

Dafür brauchst du nach wie vor zwei unterschiedliche Accounts (und demnach auch zwei unterschiedliche Nummern) – und das macht die Kommunikation nicht gerade einfacher. Es kann natürlich sein, dass Whatsapp diesen Umstand ähnlich wie bei der Browser-Version mit einem QR-Code klärt.

(hd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link zum Artikel