Digital

Warum Apple die WhatsApp-Sticker wohl aus dem App-Store kicken wird

Die neuen WhatsApp-Sticker bleiben Gesprächsthema: Anders als bei den vorprogrammierten Emojis können die Sticker von Nutzern selbst entworfen werden. Diese Möglichkeit nutzte mancher Nutzer aus – etwa, um strafbare Sticker zu erstellen, die NS-Symbole zeigen.

Wo wir schon bei WhatsApp sind: Das ist der Partychat zwischen Harry Potter, Luna Lovegood und Co...!

Video: watson/Marius Notter, Julia Dombrowski

Apple äußerte sich bislang nicht zur Zukunft der Sticker. Auch Apple-Konkurrent Google hielt sich bedeckt. Die WhatsApp-Sticker waren erst im Oktober dieses Jahres eingeführt worden – schon Anfang November kickten Apple und Google reihenweise Sticker-Pakete aus ihren Stores, berichtet "Computer Bild". Womöglich droht den bunten WhatsApp-Neulingen also nun ein jäher App-Tod.

(pb)

Manche Apple-Nutzer können ab sofort Whatsapp-Sprachnachrichten heimlich hören

Die zwei blauen Haken sind bei Whatsapp ja schon seit längerer Zeit nicht mehr Pflicht: Früher zeigten die blauen Haken jedem Nutzer des Chatdiensts an, ob die eigene Nachricht vom Empfänger auch tatsächlich gelesen wurde.

Seit dem Jahr 2016 können Nutzer die blauen Haken deaktivieren, die 2014 in Whatsapp eingeführt worden waren. Bislang war das jedoch nur für Textnachrichten möglich. Bei den immer beliebter werdenden Sprachnachrichten galt weiterhin: Hast du die Sprachnachricht angehört, …

Artikel lesen
Link zum Artikel