International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

9 prominente Reaktionen auf das Urteil gegen Bill Cosby wegen sexuellen Missbrauchs

26.04.18, 19:54 27.04.18, 07:42

Die Verurteilung

Die Reaktionen

Prominente reagierten auf Twitter oft erfreut oder erleichtert auf den Schuldspruch vom Mittwoch.

Schauspielerin Elizabeth Banks ("Die Tribute von Panem") schrieb:

Autorin Terry McMillan schrieb:

Filmproduzentin Dana Goldberg ("Geostorm") schrieb:

Schauspieler Joshua Malina aus der Serie "West Wing" schrieb:

Comedian Kathy Griffin machte es kurz:

Comedian Larry Wilmore, unter anderem bekannt aus der "Daily Show", schrieb:

Schauspielerin Patricia Arquette schrieb:

Musiker John Lurie schrieb:

Model Chrissy Teigen findet das passende Schluss-Statement:

(mbi/afp/dpa)

Das könnte dich auch interessieren: <br>

Netflix, was hast du mit der Staffel 6 von "New Girl" angestellt?

Farid Bang und Kollegah beim Echo – währenddessen kämpft dieser Mann gegen Antisemitismus

Diese Promis sollten unbedingt in die Politik gehen

Star-Wars-Star Kelly Marie Tran löscht alle Instagram-Posts – weil sie gemobbt wurde

Mariah Carey: "Mein Kampf mit bipolarer Störung"

Meghan, du bist nicht allein! Das Hochzeitschaos in Patchwork-Familien

Jay-Z will mit einer App Menschen vor dem Gefängnis retten 

Otto goes Metal und tritt auf dem Wacken auf 🐘🤘🐘

Ed Sheeran darf nicht in Düsseldorf auftreten – aber in Gelsenkirchen!

Unfair! Warum ist dieses Paar sexy und auch noch lustig?!

Wie mich das Klum-Kaulitz-Gelaber abfuckt

Heidi hat offenbar keine Fotos mehr für Thomas Hayo und Michael Michalsky

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die USA drehen Palästinenser-Hilfe den Geldhahn zu und ernten Widerspruch

Die USA wollen ihre Zahlungen das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzustellen. Die Begründung aus dem Weißen Haus fiel knapp aus, keine Trump-Tweets diesmal: Die Vereinigten Staaten müssten einen überproportionalen Teil der Last schultern, hieß es, das wolle man nicht weiter tun.

Das Hilfswerk selbst hat die Streichung der US-Hilfen bedauert.

Er rufe andere Länder dazu auf, zu helfen, die bleibende Finanzlücke zu schließen.

(mbi/dpa)

Artikel lesen