January 21, 2018 - Los Angeles, California, U.S. - MORGAN FREEMAN in the Press Room during the 24th Annual Screen Actors Guild Awards, held at The Shrine Expo Hall. Los Angeles U.S. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAz03_ 20180121_zbp_z03_204 Copyright: xKevinxSullivanx

Bild: imago

Morgan Freeman soll Frauen belästigt haben 

Nachdem im vergangenen Jahr die Missbrauchsvorwürfe gegen Filmmogul Harvey Weinstein aufkamen, gab es gegen mehrere Männer Anschuldigungen in diese Richtung – nun auch gegen Morgan Freeman.

Ein Vorfall soll sich erst im Jahr 2015 am Set des Films "Abgang mit Stil" zugetragen haben, wie eine junge Produktionsassistentin jetzt gegenüber dem US-Nachrichtensender CNN erzählte.

Der Cast von "Abgang mit Stil"

Bild: imago

Sie habe den Job unter Hollywoodstars für eine Punktlandung gehalten, doch schließlich mehrere Monate lang Belästigungen erlitten. Morgan Freeman habe sie berührt, obwohl sie es nicht wollte, und habe fast täglich Kommentare zu ihrer Figur und ihrer Kleidung abgegeben.

Sie sagte sogar, dass Freeman "versucht hat, meinen Rock hochzuziehen und gefragt hat, ob ich Unterwäsche trage". In solchen Situationen sei sie weggegangen, doch er habe es wieder versucht.

Alan Arkin, der ebenfalls in dem Film mitspielt, habe Freeman gesagt, er solle damit aufhören. "Morgan ist ausgeflippt und wusste nicht, was er sagen sollte."

Mit seiner Ex-Ehefrau Myrna Colley-Lee

Bild: imago

Auch eine Frau, die 2012 am Set des Films "Die Unfassbaren" mit Freeman zusammenarbeitete, erhob im Gespräch mit CNN Anschuldigungen gegen ihn. Er habe sie und mehrere ihrer Kolleginnen sexuell belästigt, sagte sie.

Auch hier habe der heute 80-Jährige Kommentare zur Figur der Frauen abgegeben, woraufhin diese nur noch in weiten Klamotten zur Arbeit gegangen seien.

Insgesamt hätten sich 16 Menschen zu Morgan Freeman geäußert, 8 seien von ihm sexuell belästigt worden. Den anderen gegenüber habe er sich auf andere Art unangemessen verhalten.

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

U-Bahn-Unglück in Mexiko-Stadt: Mindestens 15 Tote

Beim Einsturz eines Teils einer U-Bahnbrücke in Mexiko-Stadt sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. 34 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, sagte Bürgermeisterin Claudia Sheinbaum am Unfallort vor Journalisten. Mehrere Waggons einer Bahn der Metro-Linie 12 waren am späten Montagabend (Ortszeit) einige Meter in die Tiefe gestürzt und miteinander zusammengestoßen, wie auf Videos zu sehen war, die in sozialen Medien verbreitet wurden. Ein Teil der Brücke hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel