Hochschwangere neuseeländische Ministerin radelt zur Geburt ins Krankenhaus

21.08.2018, 06:4521.08.2018, 06:59
"Was ein schöner Sonntag für einen Fahrradausflug es ist, ..."

schrieb die neuseeländische Frauenministerin Julie Anne Genter am Sonntag auf Instagram. Erstmal unspektakulär. Bis sich herausstellt: Ihr Ziel war das Krankenhaus und der Anlass die Geburt ihres eigenen Kindes. 

Die 42-jährige Grünen-Politikerin legte den knapp ein Kilometer langen Weg zwischen ihrer Wohnung in Auckland und dem städtischen Krankenhaus mit dem Rad zurück, weil "im Auto nicht genug Platz war". Bis Montagnachmittag (Ortszeit) hatte Genter noch nicht entbunden, wie ein Sprecher ihrer Partei sagte. 

(hd/afp)

Lass uns einen Like da: 

Stockfotos von Familien vor dem Fernseher

1 / 7
Stockfotos von Familien vor dem Fernseher
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Steigende Inzidenzen und Klinikbetten-Alarm: Die Weihnachtsmärkte in Berlin haben trotzdem geöffnet – so ist die Stimmung bei Gästen und Schaustellern

"Ich finde es gut, dass die Leute hier wenigstens Masken tragen", sagt eine junge Frau zu ihrer Freundin. Die beiden sind warm angezogen, die Hände in den Manteltaschen vergraben. Kein Wunder, denn an diesem Donnerstagabend kann man den Temperaturen nach zu urteilen nun wirklich von Winter sprechen. Dicht an dicht drängen sich die Besucher des Weihnachtsmarktes am Breitscheidplatz um die Glühweinstände, auch die Gänge sind gut gefüllt. Wie passt dieses Bild mit den steigenden Corona-Infektionszahlen und vielerorts drastisch verschärften Maßnahmen zusammen? Und hat die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci nicht gerade erst gefordert: "Wir wollen mehr verbieten"?

Zur Story