Leben
Bildnummer: 53396443  Datum: 20.09.2009  Copyright: imago/UPI Photo
Bryan Cranston (R) is congratulated after he was named best actor in a drama series for Breaking Bad at the 61st annual Primetime Emmy Awards in Los Angeles, California on September 20, 2009. UPI/Jim Ruymen Bryan Cranston accepts award at 61st Primetime Emmy Awards in Los Angeles PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY People Verleihung 61. Primetime Emmy Awards kbdig xkg 2009 quer premiumd o0 Film

Bildnummer 53396443 Date 20 09 2009 Copyright Imago UPi Photo Bryan Cranston r IS congratulated After he what Named Best Actor in a Drama Series for Breaking Bath AT The 61st Annual Prime Time Emmy Awards in Los Angeles California ON September 20 2009 UPi Jim Ruymen Bryan Cranston accepts Award AT 61st Prime Time Emmy Awards in Los Angeles PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Celebrities award Ceremony 61 Prime Time Emmy Awards Kbdig xkg 2009 horizontal premiumd o0 Film

imago

Die Cast-Liste zum "Breaking Bad"-Film ist veröffentlicht. Und Fans werden sich freuen

Dass "Breaking Bad" eine Filmfortsetzung bekommt, war bereits bekannt und sorgte bei Fans für Luftsprünge. Jetzt wird bekannt (Achtung, Spoiler):

In Vince Gilligans Film werden einige der Veteranen der Serie ihre Rollen offenbar neu interpretieren. Der Website "Revenge of the Fans" liegt angeblich die offizielle Cast-Liste vor. 

Wer "Breaking Bad" gesehen hat und die Liste der Darsteller sieht, die in der Fortsetzung wieder mitspielen sollen, wird sich wahrscheinlich wundern. Denn einige der genannten Charaktere waren in der letzten Staffel bereits verstorben.

Folgende Darsteller sollen im Film wieder zu sehen sein:

Walter White (Bryan Cranston) and Jesse Pinkman (Aaron Paul) - Breaking Bad _ Season 5B _ Gallery - Photo Credit: Frank Ockenfels 3/AMC Los Angeles CA USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xJRCxPhotoxLibraryx 32076_047JRC

Aaron Paul (Jesse Pinkman) & Bryan Cranston (Walter White) Bild: imago stock&people

Wie kann das sein? 

Die wahrscheinlichste Lösung zu der Frage, die sich viele der Serien-Kenner stellen werden ist, dass es sich bei der Fortsetzung auch um Traumsequenzen und Rückblenden handeln wird.

Da bisher aber nur vage ein Titel bekanntgegeben wurde, nämlich "Greenbrier", wird auch mit Informationen zur Handlung bisher sehr sparsam umgegangen.

"Revenge of the Fans" berichtet weiter, dass es sich um ein Sequel zur Serie handeln soll. Außerdem soll sich die Fortsetzung um die Zukunft von Jesse Pinkman drehen. Er war am Ende der 5. Staffel körperlich und geistig gebrochen mit einem Auto in die Nacht gefahren. "Revenge of the Fans" mutmaßt, er könnte im Laufe der Geschichte von seinen Flash-Backs eingeholt werden und in den Szenen nicht nur Walter (Cranston) wiedersehen, sondern auch seine verstorbene Freundin Jane (Krysten Ritter), die ja auch auf der bisher noch nicht bestätigten Cast-Liste zu finden ist.

Einen offiziellen Starttermin für den Film gibt es noch nicht.

Sicher ist nur: "Breaking Bad"- und "Better Caul Saul"-Schöpfer Vince Gilligan ist als Drehbuchautor und Regisseur des Films bestätigt.

Regisseur für Breaking-Bad-Kinofilm steht fest

Video: watson/team watson

"Riverdale": Fans fürchten Trennung aller Paare

Am Donnerstag konnten Fans endlich die erste Folge der neuen und fünften Staffel "Riverdale" auf Netflix schauen. Eins sei gesagt: für Überraschungen ist gesorgt. Wer noch keine Zeit hatte, die Serie zu bingen, sollte hier aufhören zu lesen (Spoilerwarnung!), sich hinsetzen und das sofort nachholen.

Die erste Folge der neuen Staffel spielt während des Abschlussballs und hat einige Fans schockiert. Als Erstes trennen sich Cheryl und Toni, denn die Topaz-Familie kommt scheinbar nicht mit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel