Leben

Fisch-Schlappen sind schon jetzt der ekligste Sommertrend des Jahres

Fisch-Schlappen!

BildBild

Bild: Giphy

Ja, ihr lest richtig! Das neueste und vermutlich auch ekligste Mode-Gagdet des Sommers kommt mit einem Zungenbrecher daher: Fisch-Schlappen für die Flossen von Fisch-Fans.

(Und jetzt sag es ganz oft und ganz schnell hintereinander!)

Woher kommt das jetzt schon wieder? 

Den wohl ersten großen Auftritt hatten die Latschen im Januar auf der Berlin Fashion Week. Der Designer William Fan ließ seine Models damit über den Laufsteg schlurfen – kombiniert mit Fishnet-Strumpfhosen. 

So sieht das aus:

Bild

Bild: dpa

Das ist doch ein Laufsteg-Ding, oder? 

Vielleicht. Wir haben aber die leise Vermutung, dass wir den Trend bald auch auf der Straße sehen werden. Next-Generation Adilette quasi. Und ohnehin ist ugly ja gerade total angesagt. Denkt nur mal an Tennis-Socken, Dad-Sneaker oder Bauchtaschen... 

Auf Instagram trägt man die Fisch-Schlappen jedenfalls jetzt schon

Hier an den Füßen von Bill Kaulitz

In grün scheinen sie besonders beliebt zu sein: 

Es gibt sie aber auch in orange: 

Und in blau: 

Wie findest du die Fisch-Schlappen? Schreib es uns in die Kommentare! Oder trägst du sie längst? Dann wollen wir ein Bild sehen! 

Mehr Mode gibt es hier

Das Internet liebt dieses Plus-Size-Bikini-Model – zu Recht! 

Link zum Artikel

13 Gründe, warum wir "Die Nanny" wiederhaben wollen!

Link zum Artikel

Endlich! 2018 begreift die Mode- und Beautywelt, dass "nude" nicht nur beige ist

Link zum Artikel

Dieses Model zeigt ihre Speckröllchen und wird vom Internet gefeiert ❤️

Link zum Artikel

H&M ändert in Großbritannien die Größen – aber was ist mit Deutschland?

Link zum Artikel

Das sind die besten Outfits aus 20 Jahre "Sex and the City"

Link zum Artikel

Das sind die 5 beklopptesten Beauty-Trends der vergangenen Jahre

Link zum Artikel

"Als ein Fotograf mich begrapschte" – Model Teddy Quinlivan über sexuelle Belästigung

Link zum Artikel

Bevor wieder keiner weiß, was er verbieten will: Was Burka, Tschador und Co. unterscheidet

Link zum Artikel

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

Link zum Artikel

5 Dinge, die ein Knast und "Germany's Next Topmodel" gemeinsam haben

Link zum Artikel

Warum die Modebranche diesen syrischen Flüchtling feiert

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Edeka kontert im Discounter-Streit: "Hallo ihr süßen Lidl-Mäuschen"

Link zum Artikel

An diesen 5 Features arbeitet Whatsapp wohl gerade: Eins hatten wir schon aufgegeben

Link zum Artikel

Rammstein: Das Internet liebt dieses Senioren-Fitness-Video

Link zum Artikel

Wut-Brief an Feuerwehr: Anwohner drohen wegen eines angeblich zu lautem Martinshorns

Link zum Artikel

Hier provoziert Niklas Süle mit frecher Ansage Rodrygo vor dessen Traum-Tor

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

"Instagram hat mich eine zeitlang sehr traurig gemacht" – Angela über ihre Essstörung

"Mit elf habe ich zum ersten Mal das Gefühl gehabt, dass ich zuviel bin und wollte mich verstecken." "Zuviel" – damit meint Angela Doe nicht ihr Verhalten, nicht ihre Wünsche und Bedürfnisse. Damit meint Angela ihren Körper. Ihr Gewicht.

Das Gefühl, zuviel zu sein. Damit beschreibt die 29-Jährige Fashion-Bloggerin und "Sinnfluencerin" den Anfang von etwas, das sich Jahre später zu einer schweren Essstörung entwickeln sollte. Angela litt Jahre an Bulimie.

Auf ihrem Instagram-Account und in ihrem …

Artikel lesen
Link zum Artikel