Bild: David Marcu/Unsplash

Genieß die Sonne! Sie bleibt nicht mehr lange

06.05.2018, 14:46

Tut uns leid, dir die Aussicht auf die Woche zu versauen, aber ab Mittwoch wird es wieder ungemütlich.

Immerhin: Montag und Dienstag sorgt noch Hoch Quinlan für Sonne und Frühsommer-Temperaturen:

  • bis zu 14 Sonnenstunden
  • Höchsttemperaturen zwischen 20 und 29 Grad
  • lediglich am Alpenrand und im Schwarzwald vereinzelt Regen und Gewitter

Ab Mitte der Woche zieht es dann zu. Der Deutsche Wetterdienst kündigt an, dass sich dann die Anzeichen für erste Schauer und Gewitter häufen. Lokal kommt sogar Starkregen und kleinkörniger Hagel runter und es wehen stürmische Böen.

Der April machte, was er will und hat teils ganz schön übertrieben:

Das dürfte schwül werden, denn die Temperaturen halten sich zwischen 23 und 28 Grad. Donnerstag soll es dann abkühlen, wenn Quinlan sich in Richtung Russland verabschiedet.

(sg)

Ab Mittwoch dann keine kurzen Hosen mehr. Gavin gefällt das:

Video: watson/Gavin Karlmeier, Marius Notter, Lia Haubner

Naturkatastrophen in Europa: Brände bei Rom, Hitzewelle in Spanien, Überflutung in der Türkei

In der Umgebung der italienischen Hauptstadt Rom hat die Feuerwehr am Freitagabend weiter gegen Waldbrände gekämpft. Die Einsatzkräfte löschten die Feuer von zwei Fronten, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte. Im Einsatz seien auch ein Löschflugzeug und zwei Helikopter. Die Flammen brannten im Naturschutzgebiet Monte Catillo nördlich von Tivoli. Die Stadt im Osten Roms ist für ihre Unesco-Welterbe-Villen Villa d'Este und Villa Adrianna bekannt.

Staatspräsident Sergio Mattarella …

Artikel lesen
Link zum Artikel