Leben
Bild

Bild: David Marcu/Unsplash

Genieß die Sonne! Sie bleibt nicht mehr lange

Tut uns leid, dir die Aussicht auf die Woche zu versauen, aber ab Mittwoch wird es wieder ungemütlich.

Immerhin: Montag und Dienstag sorgt noch Hoch Quinlan für Sonne und Frühsommer-Temperaturen:

Ab Mitte der Woche zieht es dann zu. Der Deutsche Wetterdienst kündigt an, dass sich dann die Anzeichen für erste Schauer und Gewitter häufen. Lokal kommt sogar Starkregen und kleinkörniger Hagel runter und es wehen stürmische Böen.

Der April machte, was er will und hat teils ganz schön übertrieben:

Das dürfte schwül werden, denn die Temperaturen halten sich zwischen 23 und 28 Grad. Donnerstag soll es dann abkühlen, wenn Quinlan sich in Richtung Russland verabschiedet.

(sg)

Ab Mittwoch dann keine kurzen Hosen mehr. Gavin gefällt das:

Video: watson/Gavin Karlmeier, Marius Notter, Lia Haubner

Exklusiv

Jugendforscher warnt: Junge Menschen sind "am stärksten vom Lockdown betroffen"

Es ist eingetreten, was alle befürchtet haben: Deutschland ist wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen wieder im Lockdown. Seit Mittwoch sind nicht nur der Einzelhandel geschlossen, sondern auch Kitas und Schulen, Kontakte müssen noch stärker beschränkt werden.

Wie gehen nun junge Menschen mit dieser Lage um? Während sie einerseits zu Sündenböcken der Pandemie gemacht und zu Corona-Party-Gängern deklariert werden, sind sie auch diejenigen, die viele erste Male gerade nicht erleben …

Artikel lesen
Link zum Artikel