Millenium teaser

Bild: imago montage

Diese 9 Sünden kennst du nur, wenn du 2000 voll in der Pubertät warst

Pubertät. Was für eine Zeit!

Die Laune im Keller, die Haut unrein und jeder denkt, er hätte einen ganz eigenen Geschmack. Aber nein.

15 Jahre später stellt man fest, dass alle anderen Teenies der Republik dieselbe Frisur getragen haben, die gleiche Musik auf ihren Diskman abgespielt und die gleiche Lampe ins Zimmer gestellt haben.

Ist doch eigentlich super! So können wir uns nämlich kollektiv erinnern und keiner ist mit den unsäglichen Peinlichkeiten der 2000er alleine gelassen.

Wir haben da mal gesammelt.

Hier sind 9 Modesünden, die du kennst, wenn du rund ums Millenium voll in der Pubertät warst!

Snoopy-Unterwäsche

Animiertes GIF GIF abspielen

Legendär Bild: www.giphy.com

Das erste Mal ohne Mama Unterwäsche kaufen gehen, sich so richtig erwachsen fühlen! Und dann ging der Griff zielsicher zur Snoopy-Unterhose mit Rüschen-Rand. 

Irgendwie süß. Zeigt dieser jugendliche Fehlgriff doch auch, dass man doch eher noch Baby als Busenwunder war.

Lavalampen

Bild

Mehr Leuchten als Licht Bild: imago stock&people

Das Problem mit Lavalampen war: Man musste sie schon Stunden vor dem Besuch anschalten, damit sie auch wirklich eindrucksvoll blubberten. Außerdem gaben sie kein Licht von sich. Und die Metallhülle erhitzte sich stark. Sehr stark.

Eigentlich eine ziemlich dämliche Erfindung, so im Nachhinein.

Aufblasbare Möbel

Animiertes GIF GIF abspielen

Quietsch Quatsch Bild: www.giphy.com

Ganz anders als diese hier: Aufblasbare Sessel und Sofas waren jahrelang der letzte Schrei. Unsere Eltern haben es uns gedankt, die Teile waren tatsächlich spottbillig.

Schade nur, dass die Erinnerung an den ersten Kuss dank dem Plastikmobiliar unweigerlich mit PVC-Gestank und Quietschgeräuschen verbunden ist.

Haare in Spikes

Bild

Drei von fünf NSync-Mitgliedern trugen Spike-Haare.

Die Hälfte des Taschengelds ging damals für Haargel drauf. Denn Männer von Welt drehten ihre Strähnen zu Stacheln hoch, sogenannten "Spikes". Auch die Trendsetter von *NSYNC machten da mit. Und die wussten schließlich ganz genau, wie der Hase läuft.

Übrigens: Die andere Hälfte des Taschengeldes investierten wir in Alkopops wie Barcardi Breezer und Smirnoff Ice – aber das ist eine ganz andere Geschichte.

(Vollgekritzelte) Eastpaks

Bild

Individuell sein? Nicht mit mir! Bild: imago stock&people

Wer keinen Eastpak hatte, war raus. Und wer keinen vollgekritzelten Eastpak hatte, war ein Langweiler ohne Freunde. Ganz einfach.

Und neben dem Langweiler gab es noch so einige andere Typen in deiner Schulklasse:

Video: watson/Marius Notter, Gavin Karlmeier, Lia Haubner, Leon Krenz

HDGDL

4 eva! Bild: www.giphy.com

Und was stand auf Rucksäcken und Stifte-Etuis? HDGDL. Manchmal auch (wenn man sich besonders mochte) HDGGGDL. Kommt dir heute bescheuert vor?

WTF?! Das war einfach nur der OG-Ausdruck für alle BFF's die sich versichern wollten, was für 1 geiles Life sie halt haben.

Bindis auf der Stirn

Bild

Nichts, aber auch gar nichts an Blümchens Make-Up könnte noch mehr Millenium sein!

Wir wussten nicht, wo Indien liegt und was ein Bindi überhaupt bedeutet.

Aber das war uns auch egal. Was die Popstars Blümchen und Madonna vormachten, war gut genug für uns und den nächsten Discobesuch. Außerdem klebten Bindis oft als Extra-Beilage kostenfrei in den Mädchenzeitschriften. Da waren Bedeutungen und Cultural appropriation erstmal zweitrangig.

Asiatische Schriftzeichen

Bild: dpa

Jeder Junge, der was auf sich hielt, hatte ein Futonbett in einem Zimmer, das wiederum in Rot-und Schwarztönen gestaltet war und an der Wand (oder auf der Haut) asiatische Schriftzeichen, die er nicht verstand.

So zeigte man in den 2000-er Jahren, dass man nicht nur tiefgründig, sondern auch weltgewandt war. So weltgewandt, wie man mit 15 Jahren eben sein kann.

Alles mit Kuhfell

Ob Loveparade 2003 (li.) oder Christopher-Street-Day 2006 (re.) – Kuh ging immer! Bild: imago montage

Bettwäsche, Jacken, Hosen und Cowboyhüte – alles musste schwarz-weiß gefleckt sein. Bis heute gibt es dafür keinen Grund. Aber einige Mysterien wollen auch nicht entzaubert werden. 

Hast du noch mehr Erinnerungen an die 2000er? Teile sie uns in den Kommentaren mit!

11 Sätze, die du hörst, wenn du PC-Probleme hast – und die alles viel schlimmer machen

Man sitzt seelenruhig an einer Excel-Tabelle oder versucht, ein Foto in ein Word-Dokument einzufügen und zack: geht auf einmal nichts mehr.

Ein Kollege oder eine Kollegin kommt zur Hilfe, um das PC-Problem zu lösen. Wir nennen den Kollegen hier Torben.*

Und jetzt werden höchstwahrscheinlich diese Sätze fallen:

(*Name von der Redaktion geändert, Ähnlichkeiten zu lebenden Personen sind volle Absicht.)

Die MacGyver-Titelmusik ertönt, das Meer teilt sich: Dein Kollege oder deine Kollegin ist mit hoher …

Artikel lesen
Link zum Artikel