Unterhaltung
Vor Ort

Bushido-Prozess: Einwand der Verteidigung sorgt für Gelächter

ARCHIV - 25.01.2021, Berlin: Anis Mohamed Youssef Ferchichi, bekannt unter dem Künstlernamen Bushido, sitzt als Nebenkläger im Prozess gegen den Chef eines bekannten arabischstämmigen Clans und drei s ...
Rapper Bushido tritt als Zeuge und Nebenkläger auf.Bild: dpa-Zentralbild / Paul Zinken
Vor Ort

Bushido-Prozess: Verteidigung sorgt mit Einwand für Gelächter

22.11.2023, 15:57
Mehr «Unterhaltung»

Für die Allgemeinheit war nach einer knappen Viertelstunde schon wieder Schluss, diese hatte es aber in sich. Weniger aufgrund der inhaltlichen Dichte als vielmehr wegen des regelrechten Gerichtsdramas, nein, der Gerichtskomödie, die sich in der Zeit darbot.

Am Mittwoch fand der 108. Prozesstag gegen Arafat Abou-Chaker und drei seiner Brüder statt. Während des vorausgegangenen Verhandlungstags am Montag dieser Woche wurde eine Audiodatei abgespielt, die beweisen sollte, dass Bushidos Aussage, er sei am 18. Januar 2018 eingesperrt, bedroht und geschlagen worden, nicht der Wahrheit entsprächen.

Darum geht es im Prozess
Laut Anklage soll es zu Straftaten gekommen sein, nachdem Bushido 2017 die geschäftlichen Beziehungen auflösen wollte. Abou-Chaker habe dies nicht akzeptieren wollen und von Bushido eine Millionenzahlung sowie die Beteiligung an dessen Musikgeschäften für 15 Jahre gefordert, heißt es in der Anklageschrift. Der Rapper sei bedroht, beschimpft, eingesperrt und verletzt worden. Die Brüder im Alter von 39, 42 und 49 Jahren sind als Gehilfen oder Mittäter angeklagt.

Die Audiodatei, die die Verteidigung hervorgebracht hatte, soll vom 1. Februar 2018 sein – also nach dem angeblichen Vorfall – und gibt ein Gespräch zwischen Bushido und Arafat wieder. Beide unterhalten sich in verhältnismäßig ruhiger Gesprächsatmosphäre und Bushido sagt außerdem, nie von Arafat geschlagen worden zu sein.

Bushido-Prozess: Zwei Artikel sollen Datum der Audiodatei verifizieren

Eine Schöffin hatte daraufhin angemerkt, woher sich die Vereidigung denn sicher sei, dass die Tonaufnahme tatsächlich an dem angegebenen Datum aufgenommen wurde. Verteidiger Hansgeorg Birkhoff entgegnete, dass das aufgrund der Referenzen zu rekonstruieren sei – und belegte diese am Mittwoch.

Der Einwand der Schöffin sei berechtigt gewesen, gestand Birkhoff nun, konträr zu seiner abschätzigen Reaktion am Montag, entsprechend wolle er das Datum im Nachhinein verifizieren. So habe Bushido an einer Stelle der Aufnahme zu Arafat gesagt: "Weißt du, was heute vor sieben Jahren war?"

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die Antwort: Das Kennenlernen von Bushido und seiner heutigen Frau Anna-Maria Ferchichi. Wenn man die Suchbegriffe "Anna-Maria und Lambertz-Party" im Internet eingebe, sagte der Verteidiger, werde man schnell fündig.

Als Beleg dessen gab Hansgeorg Birkhoff zwei Artikel zu Protokoll, die beide auf den 1. Februar 2011 datiert sind. Einen aus der "stadtbekannten 'B.Z.'", einer "seriösen Zeitung", wie Birkhoff hörbar ironisch bemerkte. Und einen aus dem "OK! Magazin". Der Verteidiger bestand anschließend darauf, dass Richter Martin Mrosk die Texte laut vorlese. Folgender Ausschnitt ist aus dem Text der "B.Z.":

Krass! Die erfahrene Spielerfrau stürmt zu ihm, drückt ihren Kurvenkörper an seinen Nadelstreifenanzug (!), nimmt ihn an die Hand und zieht ihn zur Bar. Die Macho-Allüren von Deutschlands härtestem Rapper schmelzen wie Schokolade in der heißesten Party-Nacht des Jahres. Anna-Maria Lagerblom (29) im Strafraum von Bushido (32) auf der „Lambertz Monday Night“ in Köln.

Und weiter: "XS-Kleid, XL-Dekolleté, die Lippen schmolliger denn je. Anpfiff! Die kleine Schwester der großen Sarah Connor (30), drei Monate nach Scheitern der Paar-Partie mit Real-Madrid-Star Mesut Özil (22), zurück im Spiel." Zuerst sei sie, so die "B.Z.", an der Seite von Sven Martinek gekommen, "freundschaftlich-verschmust". Dann habe sie "Berlins Gangsta-Rapper" eingewechselt. "Der gibt sich erst defensiv, lässt sich von ihr flankieren."

Vorlesung sorgte im Gerichtsaal für Amüsement

Im Saal konnten sich die wenigsten das Schmunzeln über das Lehrstück himmelschreiend frauenfeindlicher Berichterstattung gepaart mit hohlen Fußball-Metaphern verkneifen. Ein Verteidiger versuchte, das Lachen hinter seiner Hand zu verbergen.

Auch die Angeklagten genossen das Schauspiel. Das sei der Tag gewesen, bemerkte Birkoff schließlich, die Genugtuung keineswegs verbergend, an dem Anna-Maria Ferchichi gemerkt habe, "Fußballer sind nicht so interessant".

BAMBI - VERLEIHUNG 2011 - 10.11.2011 BUSHIDO und Anna Maria Lagerblom
Seit 2011 sind Anna-Maria Ferchichi und Bushido ein Paar.Bild: imago/Rene Schulz

Kurz darauf war das Spektakel, das vor allem zur Profilierung des Verteidigers Hansgeorg Birkoff zu dienen schien, vorbei. Die sachverständige Wirtschaftsreferentin betrat den Gerichtsaal und stellte ihr Gutachten vor – allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Bereits im Oktober hatte Birkhoff den Einwand erhoben, die Öffentlichkeit auszuschließen, da dabei steuerliche Bestände dargelegt würden und somit Aspekte, die unter ein Verwertungsverbot fallen. Aufgabe der Wirtschaftsreferentin ist es, das Vermögen von Arafat zu schätzen, damit ein Tagessatz bestimmt werden kann. Mitte Dezember soll der Prozess fortgesetzt werden.

Alle weiteren Artikel zum Bushido-Prozess findest du hier.

Helene Fischer muss sich gegen umstrittene Band geschlagen geben

Das vergangene Jahr stand für Helene Fischer ganz im Zeichen ihrer "Rausch"-Tour. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gab sie insgesamt 71 Konzerte. Dabei wurde sie von dem berühmten Cirque du Soleil begleitet. Im Laufe ihrer Karriere knackte die Sängerin bereits den einen oder anderen Rekord. 2018 schaffte sie es in die "Forbes"-Liste als eine der zehn bestverdienenden Musikerinnen. Ihr Album "Farbenspiel" aus dem Jahr 2013 feierte ebenso einen großen Erfolg.

Zur Story