Netflix

Mit diesen 7 gruseligen Filmen stimmt ihr euch auf den nächsten "Halloween" ein 

23.10.2018, 17:4725.10.2018, 10:18

Ab jetzt müsst ihr starke Nerven haben. Pünktlich zum neuen Gruselschocker "Halloween" präsentieren wir euch die besten Horrorfilme zum Streamen auf Netflix. So seid ihr bestens gewappnet für den unheimlichsten Film des Jahres. 

"The Conjuring 2"

Die Forscher Ed (Patrick Wilson) und Lorraine Warren (Vera Farmiga) sind spezialisiert auf paranormale Aktivitäten. In London bittet eine Mutter verzweifelt um Hilfe. Ein Dämon hat von ihrer Tochter Janet (Madison Wolfe) Besitz ergriffen und treibt die Familie in den Wahnsinn.

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃🎃 (4 von 5 Halloween-Kürbissen)

"Still"

Eine Schriftstellerin ist alleine zu Hause und wohnt abgeschieden an einem Wald. Sie ist taub und stumm. Ahnungslos chattet sie am Laptop und sieht plötzlich, wie Bilder von ihr einlaufen. Der maskierte Killer steht schon vor ihrem Fenster. 

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃🎃 

"Emelie"

Endlich einen Abend für sich alleine. Das hat sich das Paar Thompson gedacht. Für ihr Date haben sie eine neue Babysitterin gebucht: Emily. Mit ihrer lieben und fürsorglichen Art gewinnt sie gleich die Kinderherzen. Aber natürlich nicht nur...

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃

"Insidious"

Der Umzug hat es nur noch schlimmer gemacht. Der Sohn von Josh (Patrick Wilson) und Renai (Rose Byrne) ist von Dämonen besessen. Im neuen Haus wird das Horrorszenario unerträglich. Alleine kann die Familie gegen die dunklen Mächte nicht mehr ankämpfen und sucht Hilfe bei einer weisen Frau.

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃🎃

Wem das jetzt schon zu gruselig ist, sieht hier, wie die "Orange Is the New Black"-Stars ohne Knastkluft aussehen

1 / 22
Die Orange Is the New Black-Stars ohne Knastkluft
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

"Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre"

Jessica Biel in einer ihrer größten Horrorrolle als Erin. 1973 kehren fünf Freunde von einer Reise aus Mexiko zurück. Nach Hause werden sie erstmal nicht kommen. Auf einer Landstraße in Texas läuft ihnen ein verstörtes Mädchen vor das Auto, das sich vor ihnen eine Kugel in den Kopf schießt. 

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃🎃

"Paranormal Activity"

Der Low-Budget-Horrorfilm wurde zum weltweiten Erfolg. Das junge Paar Micah und Katie hat in San Diego eine neue Bleibe gefunden. Micah rennt die ganze Zeit mit einer Handkamera durchs Haus und ist plötzlich Zeuge von paranormalen Phänomenen – obwohl er immer noch nicht daran glauben will.

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃🎃🎃

"The Grudge - Der Fluch"

Karen (Sarah Michelle Gellar) ist Krankenschwester und wird von einer Frau in ihr Haus gerufen. Dort passieren merkwürdige Dinge, die sich die junge Karen nicht erklären kann. Als sie dann aber einen Jungen in einem Schrank entdeckt, weiß sie, hier muss sie schnell raus. 

Gruselfaktor: 🎃🎃🎃

Krass: Auch Christian Bale schlüpft in außergewöhnliche Rollen 

Video: watson/Team Watson

Filme und Serien

Alle Storys anzeigen

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Und jetzt ist unsere Wache zu Ende – doch ist der "GoT"-Abschied nicht so "bittersüß", wie er uns versprochen wurde.

Das war's nun also: "Game of Thrones" ist nach acht Staffeln zu Ende. Zwar stehen die ersten Spin-offs schon in den Startlöchern, doch tut jeder Abschied weh – und insbesondere dann, wenn man vor lauter Ärger gar nicht dazu kommt, wirkliche Trauer empfinden zu können. Denn das Internet ist sich in einem Punkt ziemlich einig: Das war kein würdiger Abschied für eine Serie wie "Game of Thrones".

Aber lasst uns die letzte "Got"-Folge ein bisschen unter die Lupe nehmen. Warum genau hinterlässt das …

Artikel lesen
Link zum Artikel