Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Bild: Summit Entertainment/Montage Watson

Endlich eine Antwort. So konnte Edward Bella in "Twilight" schwängern

Elisabeth Kochan
Elisabeth Kochan

Seitdem "Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht" 2008 erschien – das Buch, nicht der zweiteilige Film –, stellten wir uns alle nur eine Frage: Wie konnte Edward Bella schwängern?

Vampir-Biologie für Anfänger

Soll heißen: Wie konnte ein Vampir – dessen Körper mit seiner Verwandlung zu einer Art beweglichen Eisskulptur wurde – eine Menschenfrau schwängern, so ganz ohne die Körperflüssigkeiten, die dafür vonnöten wären?

Oh, Leute, die Antwort lag stets so nah – und doch so fern. Stephenie Meyer, die Dame, die uns diese Vampir-Romanze von vornherein bescherte, lieferte uns die Erklärung höchstpersönlich. Schon vor zehn JahrenAuf ihrer Website!

Dann wollen wir mal...

KRISTEN STEWART and ROBERT PATTINSON star in THE TWILIGHT SAGA: BREAKING DAWN-PART 1 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xAndrewxCooperx 30993_020

Bild: imago/Cinema Publishers Collection/Montage Watson

Edward, was ist also dein Geheimnis?!

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

"Twilight"-Fan/BuzzFeed-Redakteurin Jenna Guillaume war irgendwann der Kragen geplatzt, als sie die Frage zu Edwards scheinbar unerklärlicher Potenz zum x-ten Mal las – und sich dazu verpflichtet fühlte, die Welt endlich aufzuklären. Sie verwies auf einen Beitrag zu genau dem Thema, den Stephenie Meyer selbst im FAQ-Bereich ihrer Webseite veröffentlicht hatte.

Und der lautet so:

"Eine Flüssigkeit, ähnlich dem Gift in ihrem Mund, dient als eine Art Schmiermittel zwischen den Körperzellen, wodurch sich Vampire bewegen können [...]. Dem selben Prinzip folgend gibt es verschiedene Arten gift-basierter Flüssigkeiten im Vampirkörper, die der jeweils ersetzten Körperflüssigkeit nahekommen und ähnliche Eigenschaften und Funktionen haben. 
Obwohl es keine Gift-Flüssigkeit gibt, die exakt wie Blut funktioniert, werden viele Blutfunktionen davon in irgendeiner Form übernommen. [...]
Die normalen Reaktionen der Erregung schlummern noch immer in Vampiren, ermöglicht durch gifthaltige Flüssigkeiten, die dafür sorgen, dass Gewebe auf einen Blutfluss so ähnlich reagiert wie früher. 
Wie die Vampirhaut – die menschlicher ähnelt und dieselbe Funktion erfüllt – existieren im männlichen Vampirkörper weiterhin Flüssigkeiten, die dem Sperma nahekommen, genetische Informationen tragen und sich mit einer menschlichen Eizelle verbinden können. 
Das war kein verbreitetes Wissen in der Vampirwelt, bevor Nessie geboren wurde, weil es einem Vampir quasi unmöglich ist, einem Menschen so nah zu sein, ohne diesen zu töten."

Stepheniemeyer.com

... was?

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

So, und jetzt mal nicht ganz so wissenschaftlich erklärt:

Edward hatte zwar zum Zeitpunkt von Renesmees Zeugung weder Blut noch Sperma im Körper, aber durch seine Adern (und, naja, untenrum) flossen Flüssigkeiten, die zumindest deren Aufgaben übernahmen. (Giftige Flüssigkeiten, wenn wir das richtig verstanden haben.) Insofern hatte Edward weder Probleme mit der "Performance", noch mit der Potenz. Läuft bei Edward.

Weniger bei Bella, denn die konnte so zu einer Art unfreiwilligem Versuchskaninchen werden – an dieser Stelle ein Applaus für Bella und ein Dankeschön an Stephenie Meyer, die unser biologisches Wissen um komplett fiktive, aber sicher interessante Fakten zum menschlichen (und unmenschlichen) Körper ergänzte. Yay!

Da muss sogar Kristen Stewart ein bisschen lächeln.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

Übrigens: Sind dir diese Stars in den Filmen aufgefallen?

Weiterlesen? Weiterlesen!

7 Musikfilme, die du gesehen haben musst (und die keine Musicals sind)

Link to Article

Ich bin nicht einsam, weil ich alleine ins Kino gehe

Link to Article

Wie Spongebob meine Generation geprägt hat

Link to Article

"Breaking Bad" soll verfilmt werden – der Arbeitstitel klingt wie aus dem Labor

Link to Article

J.K. Rowling verspricht, dass es in "Phantastische Tierwesen 3" Antworten geben wird

Link to Article

Du mochtest "Rogue One: A Star Wars Story"? Dann bekommst du bald neues Futter

Link to Article

Das "Sabrina"-Reboot kommt – so sehen die Stars von damals jetzt aus

Link to Article

Hallo Serien-Crack! Woher stammen diese ikonischen Zitate?

Link to Article

In welchen Filmen haben diese Hollywood-Stars NICHT mitgespielt?

Link to Article

"Clueless" kommt zurück! 5 Lektionen von Cher Horowitz

Link to Article

30 Prozent aller Nonnen werden missbraucht. Doris Wagner war eine davon

Link to Article

"Ich rülpse viel" – 8 schnelle Fragen an "Jerks"-Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer

Link to Article

Der Spongebob-Erfinder ist tot – was bleibt, sind diese 15 genialen Serien-Momente

Link to Article

Was wurde aus den "Scrubs"-Darstellern? Die längst überfällige Antwort

Link to Article

Die 12 Dschungelcamp-Kandidaten stehen fest – wir haben sie nach Unbekanntheit sortiert

Link to Article

Diese Sex-Szene war selbst "Sex and the City" zu krass – und wurde deshalb nie gezeigt! 

Link to Article

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: "Sieh uns mit anderen Augen"

Eine Aufforderung, die viele Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung sicher gern einmal an ihre Mitmenschen richten würden – denn in unserer Welt wird angestarrt, wer nicht der "Norm" entspricht, wer anders aussieht, sich anders verhält. Dabei gerät die Tatsache, dass "anders" eine Frage des Standpunkts ist, häufig in Vergessenheit – und diese Standpunktfrage versucht uns die Initiative "Look at us a little differently" der polnischen Vereinigung der Familien und Freunde …

Artikel lesen
Link to Article