Leben

Das waren die 7 überraschendsten Promi-Trennungen

Promis sind wie du und ich. Aber sie sind natürlich auch nicht wie du und ich.

Denn während unsereins sich still und klammheimlich trennen kann und keine Angst haben muss, den Ex mit seiner Neuen im Fernsehen zu sehen, liegt die Sache bei Promis anders. Wer öffentlich liebt, der muss sich auch öffentlich trennen. So die Logik des Rampenlichts.

Das ist besonders bemerkenswert, wenn die Trennung  unerwartet verkündet wird.

Und die Liebe zuvor besonders heftig zelebriert wurde.

Wie bei diesen sieben Ex-Promi-Paaren. Hier in aufsteigender Reihenfolge: Diese Trennungen haben uns wenig bis ganz besonders überrascht.

Die Beckers

Bild

Bild: imago stock&people

Sorry, Beckers. Aber wer so turbulent herumliebt, dem nimmt man Treueschwüre für die Ewigkeit eben nur noch augenrollend ab. Im Jahr 2009 versprachen sich Lilly und Boris Liebe in guten und in schlechten Zeiten, im Jahr 2018 läuft die Scheidung.

Begleitet von zweideutig-eindeutigen Internet-Quotes, die beide Beckers auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts der geneigten Followerschaft kredenzen.

Überraschungsfaktor der Trennung: 0,5.

Tom Cruise und Katie Holmes

Als Tom Cruise 2005 in Oprah Winfreys Talkshow auf dem Sofa ausflippte, da hätte man eigentlich schon Wetten abschließen können: Die Liebe zu Katie Holmes schien etwas zu, nun, inszeniert, als dass sie so richtig lange halten könnte.

Die Scheidung folgte nach sechs Jahren. Überraschungsfaktor, aber nur wegen der relativen Länge: 2,5

Hehe. Katie, post-Cruise.

Harry Winston New York Collection at the Rainbow Room on September 20, 2018 in New York City. Katie Holmes New York United States PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 594452

Bild: imago stock&people

Sylvie Meis und Rafael van der Vaart

Bei dieser Trennung lag der Überraschungsfaktor ehrlicherweise gar nicht so sehr im "ob", sondern im "wie".

Zur Erinnerung: Silvester 2012 postete das Ehepaar noch ein Foto von sich und Sylvies bester Freundin Sabia.

Und schon am nächsten Tag verkündete das Paar die Trennung, der Anlass war schockierend: Rafael soll Sylvie während der Party geschubst haben, sie ging zu Boden, es entbrannte ein heftiger Streit. Nach der Trennung von Sylvie ging Rafael eine Beziehung mit Sabia ein.

Doch auch diese Verbindung hielt nur drei Jahre.

Mittlerweile ist Rafael mit der niederländischen Handballerin Estevana Polman zusammen, sowohl Sabia und Sylvie sind wohl derzeit Single.

Überraschungsfaktor: 4,5

Gwyneth Paltrow und Chris Martin

Die Schauspielerin und der Sänger hielten ihre Beziehung weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus, eigentlich ein gutes Zeichen für die Ehedauer, doch auch die war kürzer als gehofft: Nach 13 Jahren war Schluss.

Bild

Bild: imago

Doch da die beiden sich "bewusst entpartnert" haben, wie es Paltrow bei der Trennung formulierte, wird auch weiterhin – zumindest auf Instagram – demonstriert, dass man sich noch mag.

Paltrow nennt ihren Ex inzwischen "Bruder"

Beide haben mittlerweile neue Partner. Paltrow hat gerade den TV-Produzenten Brad Falchuck geheiratet, Martin datet die Schauspielerin Dakota Johnson.

Überraschungsfaktor: 5

Jennifer Aniston und Brad Pitt

Mar 25, 2005; Hollywood, CA, USA; (File Photo 01/12/2004) JENNIFER ANISTON filed for divorce from BRAD PITT on March 25, 2005, court papers showed. The divorce petition filed in Superior Court seeks dissolution of the actors marriage based on irreconcilable differences. Pictured: Actress JENNIFER ANISTON and Actor BRAD PITT at the world premiere of Along Came Polly held at Grauman s Chinese Theater. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAc59_ 20050325_kri_c59_354 Copyright: xNingxChiux

Mar 25 2005 Hollywood Approx USA File Photo 01 12 2004 Jennifer Aniston Filed for Divorce from Brad Pitt ON March 25 2005 Court Papers showed The Divorce Petition Filed in Superior Court seeks dissolution of The Actors MARRIAGE Based ON Irreconcilable differences Pictured actress Jennifer Aniston and Actor Brad Pitt AT The World Premiere of Along Came Polly Hero AT Grauman S Chinese Theatre PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY ZUMAc59_ 20050325_kri_c59_354 Copyright xNingxChiux

Bild: imago stock&people

Ja ja ja, das war ein Schock! Brad Pitt und Jennifer Aniston waren das Bilderbuchpaar der 90er. Schön, erfolgreich, sympathisch, geerdet. Nur ein ganz fieser Schicksalsschlag, so dachten wir, könnte die beiden trennen. Nunja. War wohl doch nicht alles so rosig...

Bild

Bild: imago stock&people

Überraschungsfaktor: 8

Ben Affleck und Jennifer Garner

Ben Affleck hatte das PR-Desaster seiner überinszenierten Beziehung zu Jennifer Lopez (in ihrer J.Lo-Phase) nur so gerade überlebt, da traf er auf Jennifer. Diese Bindung schien viel besser zu passen: Jennifer schien ihn zu erden, die beiden bekamen drei Kinder und Affleck fing sogar an Filme zu machen, die ihm so etwas wie eine künstlerische Reputation einbrachten. 

Doch dann ging auch diese Bindung in die, äh, Binsen – die Scheidung läuft.

Überraschungsfaktor: 8,5

Brad Pitt und Angelina Jolie

Gut, im Nachhinein ist man immer schlauer. Aber wir haben wirklich eine ganze zeitlang gedacht, dieses Paar könnte von Dauer sein. Die Liasion der beiden wirkte schließlich so dermaßen perfekt, dass sie einfach halten MUSSTE. Sechs Kinder, Angelinas Brustamputation und gemeinsame Filme – alles gemeinsam erlebt und überstanden, doch am Ende war es wohl eine Auseinandersetzung im Flugzeug, die das Paar entzweite.

Wisst ihr auch noch, wo ihr wart, als ihr von dem Ehe-Aus der beiden erfahren habt? Also wir schon.

Überraschungsfaktor: 11!

Welches Ehe-Aus hat euch am meisten überrascht?

Möge diese Liebe halten! Eugenie of York und ihr Angetrauter.

So sieht es aus, wenn jemand dein Liebesglück crasht

abspielen

Video: watson/Johanna Rummel

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel