Leben
Filme und Serien

Harry Potter: Hagrid-Schauspieler Robbie Coltrane sitzt im Rollstuhl

RELEASE DATE: June 28, 2007. MOVIE TITLE: Harry Potter and the Order of the Phoenix. STUDIO: Heyday Films. PLOT: Harry is about to start his fifth year at Hogwarts. He s desperate to get back to schoo ...
Bild: imago stock&people
Filme und Serien

Große Sorge um Hagrid: "Harry Potter"-Star kann nicht mehr laufen

14.03.2019, 19:53
Mehr «Leben»

Als Rubeus Hagrid spielte sich Robbie Coltrane in die Herzen aller "Harry Potter"-Fans. In allen acht Verfilmungen des weltweiten Fantasy-Erfolgs mimte der Brite Harrys Halbriesen-Freund, der dem Zauberschüler und Hermine und Ron stets mit Rat und tat zur Seite stand und auf einem fliegenden Motorrad durch die Gegend düste. Jetzt sitzt der Schauspieler im Rollstuhl, so berichtet die britische Sun.

Grund dafür sei die Gelenkerkrankung Arthrose, heißt es weiter, mit dessen Folgen der 68-Jährige bereits seit einigen Jahren zu kämpfen hat.

Schon 2014 ging er am Stock, jetzt muss ihm sogar in den Rollstuhl geholfen werden. Doch unterkriegen lässt sich Coltrane dadurch nicht und kam wie versprochen zu einem Event in Florida, wo er eine seinem Charakter gewidmete Achterbahn bewarb. "Hagrid's Magical Creatures Motorbike Adventure" heißt das im Juni eröffnende Gefährt, das Coltrane in seiner aktuellen körperlichen Verfassung leider nicht Probefahren dürfte.

Nach der geplanten Gelenkoperation, auf die der Schauspieler aktuell wartet, könnte das mit dem Motorrad fahren aber wieder etwas werden.

So wurde übrigens eine der Motorrad-Szenen gefilmt. Gar nicht so magisch, oder?

Schade, dass die all-heilenden Zaubersprüche in der realen Muggelwelt nicht funktionieren, aber der beliebte Schauspieler versicherte, dass er nach der Operation herumspringen würde, "wie ein Elf" – und das ist sicher höher, als seine Filmfigur Hagrid jemals zu im Stande gewesen wäre. Wir wünschen gute Besserung!

(mr)

Auch zu anderen "Harry Potter"-Themen haben wir starke Gefühle. Toni findet Quidditsch nämlich doof:

Video: watson/Toni Lukic, Marius Notter, Lia Haubner
CSD in einer AfD-Hochburg: Queere Community in Pirna erklärt, wie sie gegen rechts mobil macht

Es gibt 2024 mehr als 100 Christopher-Street-Day-Paraden (CSD) im Kampf gegen Diskriminierung durch die deutschen Städte. Doch unerwartet viel Aufmerksamkeit liegt in diesem Jahr auf dem CSD in Pirna. Nicht mal 40.000 Menschen leben in der Kreisstadt in Sachsen. Fragwürdige Berühmtheit erlangte sie erstmals, weil sich hier ein AfD-naher Politiker den Posten des Oberbürgermeisters sicherte. Als der in einem Facebook-Post die Regenbogenfahne an einer Kirche mit Hakenkreuzfahnen zur NS-Zeit verglichen hatte, löste er einen Eklat aus.

Zur Story