Leben

Im Sommer 2020 kommen die Ghostbusters zurück – und hier ist der erste Teaser

Ein geheimnisvoller Clip ist heute auf YouTube aufgetaucht – viel verrät er nicht, außer dass es einen neuen Ghostbusters-Film geben soll. Fans müssen sich aber noch ein bisschen gedulden, denn erst im Sommer 2020 soll der neue Teil in die Kinos kommen.

Bill Murray soll auch diesmal wieder am Start sein. Regie führen wird Jason Reitman, der schon Filme wie "Juno", "Thank You for Smoking" und "Up in the Air" gedreht hat.

Hier kannst du dir selbst ein Bild des ersten Teasers machen:

Das Team von damals:

Bildnummer: 55210688  Datum: 16.06.1989  Copyright: imago/EntertainmentPictures
1989 - Ghostbusters 2 - Movie Set RELEASED: Jun 16, 1989 - Original Movie Title: Ghostbusters 2. Poster art for the sci-fi comedy adventure Ghostbusters II !ACHTUNG NUTZUNG NUR BEI FILMTITEL-NENNUNG! PUBLICATIONxINxGERxONLY People Entertainment Film kbdig 1989 hoch 

Bildnummer 55210688 Date 16 06 1989 Copyright Imago EntertainmentPictures 1989 Ghostbusters 2 Movie Set released jun 16 1989 Original Movie Title Ghostbusters 2 Poster Art for The Sci Fi Comedy Adventure Ghostbusters II Regard Use only at FILMTITEL ANSWER PUBLICATIONxINxGERxONLY Celebrities Entertainment Film Kbdig 1989 vertical

Bist du fit genug für ein Game of Thrones Quiz?

Video: watson/teamvideo

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dennis M. 17.01.2019 01:03
    Highlight Highlight Ob Bill Murray oder andere aus dem Originalcast (außer Harold Ramis) dabei sein werden ist noch nicht bekannt.
    Hinzuzufügen ist noch, dass Jason Reitman Regie führen wird,der Sohn des damaligen Regisseurs Ivan Reitman ist.
    Jason ist großer Ghostbusters Fan und wsr selbst als kleiner Junge bei den Drehs in den 80er Jahren dabei.

Meinung

"Joker" – Willkommen im totalen Wahnsinn eines Wahnsinns-Films

SPOILER ALERT! Was machte Batmans Erzfeind so böse? Eins der größten Geheimnisse der Comicgeschichte wird endlich gelüftet. Es ist schaurig und traurig. Und ergibt einen verrückt guten Film.

Eine Stadt versinkt im Müll. Riesenratten beißen Menschen zu Tode. Ein Mann (Joaquin Phoenix) versinkt in Depressionen. Was aber niemand weiß. Weil er unter einer neurologischen Störung leidet: Je nervöser, aufgewühlter, verletzter oder trauriger er ist, desto unkontrollierter muss er lachen. Seit Kindheit. Weshalb ihn seine Mutter (Frances Conroy) immer für ein glückliches Kind hielt. Selbst als er missbraucht wurde. Sie nennt ihn "Happy".

Sein richtiger Name: Arthur. Und Arthur findet seine …

Artikel lesen
Link zum Artikel