Spaß

Der Trailer zu "Der goldene Handschuh" zeigt, was Film-Make-up alles kann

Auf diese Verfilmung freuen sich Literatur-Fans: Der viel gelobte Roman "Der goldenen Handschuh" des Schriftstellers Heinz Strunk kommt in die Kinos. Die wahre Geschichte handelt vom in Hamburg lebenden Serienmörder Fritz Honka, einem alkoholsüchtigen Mitt-Dreißiger, der in den 1970ern ältere Frauen in Kneipen kennenlernte, sie mit nach Hause nahm und dort kaltblütig ermordete.

2016 erschien das Buch und wurde mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet. Jetzt wird es von Regisseur Fatih Akin (u. a. "Gegen die Wand" und "Aus dem Nichts", der 2018 den Golden Globe für den "Besten fremdsprachigen Film" bekam) verfilmt.

Das ist der erste Trailer: 

abspielen

Video: YouTube/Warner Bros. DE

Besonders eindrucksvoll sind das Make-up und die Kostüme der teils verwahrlosten Protagonisten. Den Hauptcharakter Fritz Honka spielt das zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 21-jährige Nachwuchstalent Jonas Dassler. Honka selbst beging seinen ersten Mord, als er 35 Jahre alt war. Dassler und die Maskenbildner scheinen bei der Verkörperung Honkas einen großartigen Job gemacht zu haben.

Hier ein Vergleich:

Bild

Links: Jonas Dassler (21); rechts: Jonas Dassler als Fritz Honka (35)  imago/screenshot: Studio-kino Hamburg

"Der Goldene Handschuh" erscheint am 21. Februar im Kino.

(tl)

Hacker – die schlimmsten Klischeebilder

Wie entstehen Lawinen und warum sind sie so gefährlich?

Video: watson/teamvideo

Exklusiv

"Wieder Anstand im Weißen Haus": Deutsche Politiker reagieren erleichtert auf Bidens Wahl

Deutsche Politiker haben sich erleichtert über die Wahl Joe Bidens zum Präsidenten der USA geäußert.

Biden bringe "Anstand und Verlässlichkeit" ins Weiße Haus zurück, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil gegenüber watson. Der Vizechef der Sozialdemokraten Kevin Kühnert, wies auf die großen Herausforderungen hin, die jetzt vor Biden und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris lägen.

Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) sagte, sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit Bidens Regierung.

Aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel