September 19, 2022, London, England, United Kingdom: Prince of WALES WILLIAM is seen following the coffin of Queen Elizabeth II, dripped with royal standard on Horse Guards Road during the funeral pro ...
Prinz William steht an erster Stelle der britischen Thronfolge.Bild: www.imago-images.de / imago images
Royals

"Dinge, die man nicht erwartet": William wird nach Queen-Begräbnis emotional

24.09.2022, 14:01

Diesen Montag wurde die Queen beerdigt. Direkt an die Beisetzung schloss sich die royale Trauerzeit, in der das britische Königshaus von öffentlichen Auftritten und Funktionen ausgenommen ist, um auch im privaten Rahmen um ihr Familienoberhaupt zu trauern. Doch ganz überraschend unterbrachen Prinz William und seine Frau Kate nun ihre Auszeit – dabei zeigte sich der Thronfolger ungewohnt emotional, wie "Daily Mail" berichtet.

Treffen mit Helfern der Queen-Beisetzung

Der andächtige Trauerzug von der Westminster Abbey bis zur finalen Ruhestätte der Queen in der St. George's Chapel war der Hauptprogrammpunkt der Queen-Beerdigung – zumindest für die Öffentlichkeit. Die Straßen waren gesäumt von hunderttausenden Menschen, die der Queen die letzte Ehre erweisen wollten.

Damit das Jahrhundertereignis reibungslos ablaufen konnte, unterstützen unzählige angestellte und Freiwillige die Behörden und Organisator:innen. Nur Tage später trafen sich nun der Prinz und die Prinzessin von Wales mit einem Teil der Helfenden von der St. George's Chapel, um persönlich der Anerkennung der Königsfamilie Ausdruck zu verleihen. "Es ist immer sehr tröstlich, dass sich so viele Menschen darum kümmern", bedankte er sich, "das macht es viel besser".

Gemeinsam ließen Helfer:innnen und Royals den Tag der Beerdigung Revue passieren und tauschten sich über die Ereignisse aus. Im Gespräch gab der Enkel von Königin Elizabeth II. Einblicke darin, wie er die Tage der Trauer rückblickend wahrnimmt, was den Thronfolger besonders berührte.

. 22/09/2022. Windsor , United Kingdom. Prince William & Kate Middleton, the Prince and Princess of Wales, at Windsor Guildhall, United Kingdom, where they met staff and volunteers involved in org ...
Der Prinz und die Prinzessin von Wales zeigten sich im Treffen mit den Helfer:innen offen.Bild: www.imago-images.de / IMAGO/i-Images

Prinz William gibt Einblicke in seine persönliche Trauer

Unzählige Nachrichten erreichte das Königshaus in den vergangenen Wochen, Millionen von Menschen trauerten. Doch für den Prinzen sind es besonders "die Dinge, die du nicht erwartest, die dich erreichen", verrät er den Helfer:innnen. Mit großer Anteilnahme war zwar schon vor den Ereignissen der vergangenen Wochen zu rechnen, dennoch wurde Prinz William regelrecht von dem Mitgefühl, das er erfuhr, überrumpelt:

"Es gibt bestimmte Momente, die dich erwischen. Man ist auf alles vorbereitet, aber bestimmte Momente erwischen dich."

Besondere Kondolenz macht William sentimental

Einer dieser Momente blieb dem Vater von drei Kindern besonders in Erinnerung. Einen Kloß im Hals hatte der Thronfolger nämlich, als er die Anteilnahme von niemand Geringerem als Paddington Bär sah. Der kuschelige Charakter gehört zu den bekanntesten Kinderbuchfiguren Großbritanniens. Als das Ableben der Königin bekannt wurde, setzte der Twitter-Account des Literaturklassikers eine Danksagung auf dem Kurznachrichtendienst ab. "Danke, Ma'am, für alles" hieß es dort.

(ckh)

Matthias Schweighöfer: So wäre die Beziehung zu Ruby fast gescheitert

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee sind seit vier Jahren glücklich miteinander. Das Schauspielerpaar machte 2019 seine Liebe öffentlich, trat gemeinsam auf der Berlinale auf. Doch was bisher wohl kaum einer wusste: Schon kurz nach Beginn ihrer Beziehung standen die beiden vor einer richtigen Zerreißprobe. Im Interview mit der Printausgabe der "Bunte" spricht Ruby nun ganz offen darüber, dass es eine große Angst gab, die Matthias und ihr das Leben zu Beginn schwer gemacht hat.

Zur Story