Best of watson
Bild

Bild: Getty Images/montage watson

Eine neue Challenge macht Hunde mit Käse verrückt

Die neueste Hunde-Challenge auf Twitter ist vor allem eins: nervig für die lieben Vierbeiner – sofern die Besitzer die richtige Wurftechnik anwenden.

Worum geht es genau? Journalist Matthew Elias aus Ontario hat eine besondere Leidenschaft für Käse. Doch diesen einfach nur zu essen, ist ihm viel zu langweilig.

"Ich habe schon immer gerne Käse geworfen und seitdem ich ein Kind war darüber gelacht. Wenn ich also keine leblosen Gegenstände mehr hatte, um darauf Käse zu werfen, wollte ich sehen, ob mein Hund ihn fangen kann."

Ontario zu "Buzzfeed"

Viele Nutzer auf Twitter haben diesen – sagen wir mal besonderen – Trend für sich entdeckt. Das Spiel ist ganz einfach: Deine Zielscheibe ist ein Hund, auf dem der Käse im besten Fall haften soll. Verlierer gibt es keine, denn natürlich dürfen die Tiere danach ihre Belohnung auffressen. Aber seht selbst:

So sieht das bei Matthew Elias aus

Doch treffsicher sind auch andere User

Dieser arme Mini-Hund kann sich kaum wehren

Aber es gibt zum Glück noch Vierbeiner, die blitzschnell handeln

Bei Futter versteht er hier keinen Spaß

Und am Ende freuen sich Hund und Mensch über das Happy End

Umfrage

Ist die Challenge nicht totaler Käse?

  • Abstimmen

62

  • Emmentaler16%
  • Gouda39%
  • Gorgonzola21%
  • Mozzarella21%

Tolle Fotos von Dackeln

Diese Schnecke führt ein cooleres Leben als du

abspielen

Video: watson/Johanna Rummel, Marius Notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Prostituierte erklären, warum sie ihren Job mögen – scharfe Kritik kommt aus der SPD

Franz Betz sammelt Schamhaar. Auch bei über 30 Grad an einem Julinachmittag. Er steht vor einem mit allerhand Kunsthaar beschmückten Wohnwagen am Berliner Hauptbahnhof und lädt Passanten ein, ihr Unterleibshaar zu spenden. "Zumindest die, die noch welches haben", sagt er und lacht.

Potenziellen Spendern drückt er dann eine schwarze Nagelschere und ein kleines Tütchen in die Hand und bittet zur Vollstreckung auf das abseitige Wohnwagenklo. Franz Betz ist Künstler und nennt das Schwarmkunst. …

Artikel lesen
Link zum Artikel