Wissen
Bild

Bild: imago/montage

Wombats sch... 100 💩-Würfel am Tag – endlich (!) wissen wir, warum

Wir wollen euch nicht veräppeln! Der Kot von Wombats ist würfelförmig. 

So nämlich:

Bild: iStockphoto

Doch warum das so ist und wie der Kot in diese ungewöhnliche Form kommt, wussten Wissenschaftler lange nicht. Nun hat ein Forscherteam um Patricia Yang vom Georgia Institute of Technology das das Rätsel gelöst. Yang stellte die Ergebnisse auf einer Tagung der American Physical Society vorgestellt. 

Wie sind die Wissenschaftler darauf gekommen?

"Ich bin auf dieses Thema gekommen, weil ich noch nie etwas so Merkwürdiges in der Biologie gesehen habe. Es war ein Rätsel", sagte Yang. Am Anfang habe sie gedacht, der würfelförmige Kot sei ein Scherz im Internet. Doch dann begann sie mit ihren Kollegen, die Verdauungstrakte von Wombats zu sezieren und zu untersuchen. Dafür nutzte das Team Tiere, die nach Verkehrsunfällen auf der Insel Tasmanien eingeschläfert worden waren.

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt: 

Aber warum machen die Tiere das? 

(hd/dpa)

Diese Schnecke führt ein cooleres Leben als du:

Video: watson/Johanna Rummel, Marius Notter

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Ist genmanipuliertes Essen unsicher? 9 Erklärungen zum neuen EuGH-Urteil

Wie sicher sind Äpfel, in denen Forscher am Erbgut herumgebastelt haben? Sind Lebensmittel aus gentechnischer Produktion die Zukunft? Und wie sehr darf sich der Mensch in die Evolution einmischen? Diese Fragen standen am Mittwoch vor dem Europäischen Gerichtshof zur Debatte. Die höchste Instanz sollte entscheiden, ob die rund 18 Jahre alten EU-Regeln zur Gentechnik auch für neuere Verfahren gelten.

Das Ergebnis: Ob alte oder neue Verfahren – Lebensmittel, die mit Gentechnik verändert wurden, …

Artikel lesen
Link zum Artikel