Kommentar

Kommentar

Dortmund bestraft schlafende Obdachlose – geht's noch?

Wer selbst im Herbst und Winter auf der Straße schläft, der hat ganz offensichtlich kein Geld. In Dortmund werden Obdachlose dafür sogar noch bestraft. Das Ordnungsamt spricht Verwarnungen aus und verteilt Knöllchen von 20 Euro und mehr.

Dadurch verschwinden die Obdachlosen natürlich nicht – sie werden lediglich aus der Sichtbarkeit vertrieben. Sieht so soziale Politik aus?

Nein, sagt Felix:

Video: watson/Felix Huesmann, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd" in Chemnitz – wenn es nach Kretschmer geht

Michael Kretschmer hält an seinen Vorwürfen gegen Journalisten fest, die "nicht nah genug dran waren", um die Situation in Chemnitz richtig zu beurteilen, und die mit ihrer Berichterstattung ein falsches Bild von der Situation in Chemnitz vermittelt hätten. Sachsens Ministerpräsident hat dies in seiner Regierungserklärung am Mittwoch erneut betont. Unter anderem sagte er:

Er wandte sich gegen falsche Urteile über Chemnitz. 

Es seien weder alle Chemnitzer gewesen noch eine Mehrheit, die bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel