Deutschland
Gewalt

Polizei kontrolliert Mönchengladbach-Fanzug nach gemeldetem Sexualdelikt

Der Hauptbahnhof von Mönchengladbach  (Symbolbild)
Der Hauptbahnhof von Mönchengladbach  (Symbolbild)Bild: Käthe und Bernd Limburg /CC BY-SA 3.0
Deutschland

Polizei kontrolliert Gladbacher Fanzug nach mutmaßlichem Sexualdelikt

15.04.2018, 16:2015.04.2018, 17:42
Mehr «Deutschland»

Die Polizei hat im Main-Taunus-Kreis einen Zug mit Mönchengladbach-Fans kontrolliert und die Personalien aller etwa 750 Passagiere aufgenommen, nachdem ein Sexualdelikt gemeldet wurde. Bei dem Opfer handle es sich um eine 19 Jahre alte Frau, sagte ein Sprecher der Polizei. Sie wurde am frühen Sonntagmorgen von der Polizei in Flörsheim in Empfang genommen, befragt und in eine Wiesbadener Klinik gebracht.

Wie die Polizei in Wiesbaden mitteilte, wurde ein Tatverdächtiger ermittelt, er sei aber bislang nicht festgenommen worden. Der Zug war in Flörsheim von der Bundespolizei angehalten worden. Die Fußballfans wurden an den jeweiligen Bahnhöfen in Mainz-Mombach, Koblenz, Bonn und Mönchengladbach kontrolliert.

Nicht der erste Vorwurf gegen Gladbach-Fans

Bereits im Februar war es zu einem sexuellen Übergriff in einem Regionalexpress bei Dortmund gekommen. Als Polizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen mutmaßlichen Exhibitionisten festnehmen wollten, stellten sich ihnen etwa 180 Fans in den Weg.

(pbl/fh/dpa)

Mehr aus der Polizeiwelt:

Alle Storys anzeigen
"Bildungserfolg muss von der sozialen Herkunft entkoppelt werden"
Abgeordneter der Grünen, Kai Gehring, ist Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung im Bundestag und schreibt in seinem Gastbeitrag über Lösungen der Fachkräftekrise.

Vielerorts werden Fachkräfte verzweifelt gesucht: Wegen Kita-Ausbau und Ganztagsanspruch in Schulen mehr Erziehungs- und Lehrkräfte, für Energiewende und klimagerechten Umbau mehr Leute im Handwerk, infolge demografischer Alterung mehr Kräfte im Gesundheits- und Pflege-Sektor. Auftragsbücher sind voll, Care-Berufe überlastet, Windräder können nur gebaut werden, wenn Planer und Ingenieurinnen parat sind.

Zur Story