Blitzermarathon – nur wenige Bundesländer machen nicht mit

In mehreren Bundesländern hat die Polizei mit einer groß angelegten Tempo-Kontrollaktion begonnen.

Der Blitzmarathon startete am Mittwochmorgen planmäßig, wie ein Polizeisprecher in Hessen sagte. Geblitzt wird ab 6 Uhr an Hunderten Kontrollstellen. Viele davon – etwa in Hessen und Thüringen – wurden vorab veröffentlicht.

Der Sprecher sagte:

"Die Unfallprävention ist die vornehmste Aufgabe der Polizei"

Der sogenannte "Speedmarathon" dauert bis zu 24 Stunden. Jedes Präsidium kann laut Polizei eigene Schwerpunkte setzen. Hintergrund ist eine Aktionswoche des europäischen Polizei-Netzwerks Tispol. Die Organisation will die Zahl der Unfallopfer verringern. Zu schnelles Fahren zählt nach Angaben der Polizei zu den häufigsten Ursachen bei schweren Unfällen mit Toten oder Verletzten.

Nicht alle Bundesländer sind in diesem Jahr bei dem eintägigen "Speedmarathon" dabei. Es verzichten zum Beispiel: 

Im vergangenen Jahr hatte die Polizei bei dem Aktionstag Zehntausende Temposünder erwischt.

(dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die CSU will an Armin und CSYOU festhalten – so geht es jetzt weiter

Viel Häme hat es in den vergangenen Wochen für Armin Petschner und seine erste Episode von "CSYOU" gegeben – eine neue Youtube-Show der CSU-Fraktion im Bundestag, die als Antwort auf den Influencer Rezo zu verstehen sein sollte.

Im Mai hatte Rezo für einen handfesten Skandal gesorgt, als er mit seinem Video "Die Zerstörung der CDU" einen heftigen Shitstorm gegen die Christdemokraten auslöste.

Und wieder einen Shitstorm gab es eben, als die CSU Ende August mit ihrem Armin den Versuch einer Antwort …

Artikel lesen
Link zum Artikel