Leben
Bild

Bild: Imago/Montage Watson

"Twilight" ist 10 – und diese 7 Stars hast du darin bis heute nicht bemerkt 👀

Hey, psst: Du brauchst dich nicht dafür zu schämen, diesen Artikel angeklickt zu haben. Es ist in Ordnung, wenn du mal auf "Twilight" standest – du warst nicht allein (Hier! Hier! ☝) – oder es nach wie vor tust. Seit langer Zeit.

Denn genau zehn Jahre ist es mittlerweile her, seit "Twilight – Biss zum Morgengrauen" in den deutschen Kinos Premiere feierte – und es dauerte nicht lange, bis der ganze Globus im Vampirfieber war.

10 Jahre! #neverforget

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

Vielleicht ist es ein paar Jährchen her, seitdem du die fünfteilige Filmreihe geguckt hast. Und vermutlich warst du viel zu sehr mit Bellas und Edwards turbulentem Liebesleben beschäftigt, um den anderen Darstellern auch nur die geringste Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei ist dir allerdings sicher einiges entgangen – zum Beispiel, dass die folgenden Stars (die zum Teil erst in den letzten Jahren so richtig durchstarteten) darin auftauchten...

Rami Malek – "Benjamin"

bilder: Imago, summit entertainment

Der Mann, den ihr heute vielleicht als "Mr. Robot" oder Freddie Mercury im Queen-Biopic "Bohemian Rhapsody" kennt, hatte 2012 eine kleine Rolle in "Breaking Dawn 2" als der ägyptische Vampir Benjamin.

Anna Kendrick – "Jessica"

bilder: imago

Anna Kendrick ist spätestens seit "Pitch Perfect" ein Weltstar und mittlerweile sogar Oscar-Preisträgerin – dabei kann man schon mal vergessen, dass ihre erste große Rolle die der Jessica, Bellas Mitschülerin, war.

Noel Fisher – "Vladimir"

bilder: imago, summit entertainment

Whoa, mit ihm hätten wir hier wirklich nicht gerechnet: Wer mit diesem Gesicht einen jungen Herrn aus "Shameless" verbindet – Mickey –, wird sicher vergessen haben, dass Noel Fisher zuvor den rumänischen Vampir Vladimir in "Breaking Dawn 2" spielte.

Dakota Fanning – "Jane"

bilder: imago, summit entertainment

Der wohl gruseligste Volturi-Teenager wurde von Dakota Fanning gespielt – die schon vorher in großen Kinofilmen wie "Krieg der Welten" und "Sweet Home Alabama" zu sehen war und seitdem weiter in Hollywood durchstartet. Und dabei ist sie erst 24!

Omar Metwally – "Amun"

bilder: getty images, imago

Dieses Gesicht kanntest du vor "Breaking Dawn 2" vermutlich noch nicht – aufmerksame Prime-Video-Nutzer werden ihn aber sicherlich mittlerweile schon woanders gesehen haben: Omar Metwally spielt seit mehreren Jahren in der Serie "The Affair" mit und hatte eine kleine Rolle in "Mr. Robot". Und das ist ein lustiger Zufall: Denn in "Mr. Robot" spielt sein "Breaking Dawn"-Kollege Rami Malek die Hauptrolle.

Maggie Grace – "Irina"

bilder: Imago

Hier wurdest du in "Breaking Dawn" aber sicher stutzig – denn die Darstellerin von Edwards Vampir-Cousine Irina kannte man schon da aus Serien wie "Lost" und "Californication" und aus Filmen wie "96 Hours".

Jamie Campbell Bower – "Caius"

Jamie Campbell-Bower liefert sich gern Gastauftritte in großen Filmreihen – im letzten "Harry Potter" und dem zweiten Teil der "Phantastische Tierwesen"-Reihe schlüpfte er in die Rolle des jungen Grindelwald, in der "Twilight"-Reihe mimte er den bösen Caius Volturi. 

So, aber jetzt mal Klartext:

Umfrage

Ist "Twilight" wirklich so schlimm wie sein Ruf?

  • Abstimmen

695

  • Auf jeden Fall. Ich hab' mir den Mist schon damals nicht angeguckt und weiß gar nicht, was ich hier mache.20%
  • Äh... ja, voll schlimm! *hust* Und ich finde Vampire auch gar nicht heiß. *hust* 15%
  • Ach Quatsch. "Twilight" war und ist eine epische Lovestory. ❤46%
  • ❤ EDWARD, HEIRATE MICH ❤9%
  • ❤ JACOB, HEIRATE MICH ❤6%
  • ❤ BELLA, HEIRATE MICH ❤3%

"Harry Potter" ist inzwischen auch alt – und das sieht man auch:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Die Mutter unserer Autorin ist über 60, krank – und lebt von Hartz IV. Dennoch droht das Jobcenter der Mama mit Sanktionen, wenn sie sich nicht bewirbt. Mit diesem Brief wendet sich unsere Autorin an die Jobcenter-Mitarbeiter Deutschlands, um auf ein paar Punkte aufmerksam zu machen.

Liebe Jobcenter-Mitarbeiter,

erst einmal: Vielen Dank, dass Sie sich um meine Mutter kümmern. Mit ihren fast 64 Jahren und als Hartz-IV-Empfängerin hat sie vor Kurzem einen Neustart gewagt und ist von Essen nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel