Leben

"4057 Teile. Das nennen wir gut bestückt" – Lego stoppt Werbung nach Sexismus-Vorwürfen

Haben die nicht mehr alle (Lego)-Steine beieinander? Das fragen sich wohl einige, die in den vergangenen Tagen eine neue Werbung des Spiele-Herstellers Lego entdeckt haben. 

So wirbt der Lego-Konzern nun auf Facebook und Instagram für seinen neuen Steine-Kran...

Bild

Darin heißt es: "So kompliziert wie eine Frau. Aber mit Bedienungsanleitung." Für die Erfinder der Werbeanzeige wohl ein guter Witz – für die Kritiker des Konzerns reicht's hier nicht einmal für einen schlechten Scherz. Sie sprechen von Sexismus.

So fühlt sich Putzen JEDES. EINZELNE. MAL. an

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Im Netz hagelt es Kritik an der Aktion:

Die Kran-Werbung ist Teil einer Kampagne für die Männer-Sparte von Lego – diese Twitter-Nutzerin ist sauer:

Auf dieser "Männer-Seite" wirbt der Spielwaren-Konzern unter anderem auch für ein Produkt mit der Erklärung "Lassen Sie sich nichts einreden. Es kommt nicht nur auf die Technik an." 

Bild

screenshot http://men.lego.com

Weiter schwärmt der Konzern über seinen Spielzeugkran, den viele kleine Jungs bestimmt spannend finden: "4057 Teile. Das nennen wir gut bestückt."

Ob diese Werbeaktion so gelungen ist? Darüber ist auch der Lego-Konzern ins Grübeln geraten. Gegenüber watson sagte eine Sprecherin: "Das Spiel mit LEGO Steinen ist grundsätzlich geschlechtsneutral. Die Kampagne sollte im Vorfeld von Weihnachten die Aufmerksamkeit der wachsenden männlichen Zielgruppe in Deutschland wecken."

Weiter heißt es: "Für die Form der Umsetzung möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen." Man werde die Social Media-Kampagne, die die Produkte bewirbt, einstellen.

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerSeher 17.10.2018 13:38
    Highlight Highlight Hauptsache über alles wird sich heutzutage empört! Die Werbung scheint gewirkt zu haben, Chapeau Lego!
    • Navigatior 18.10.2018 07:10
      Highlight Highlight Ich stimme dir vollkommen zu. Nur weil sich im Internet einige Leute aufregen, ist es gleich schlecht. Ohne Internet würden die nicht mal wahrgenommen werden 😜. Also, die Werbung ist auf erwachsene Single Männer personalisiert. 🤷🏻‍♂️
      Nicht mein Fall, aber witzig klingt es doch! Alles richtig gemacht 😬

Meinung

23 Jahre Haft für Weinstein: Warum die Verurteilung dennoch kein Sieg für #MeToo ist

Am Mittwoch wurde das Strafmaß zu Harvey Weinstein verkündet: Schon vor Wochen wurde der Filmproduzent wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung verurteilt. Nun muss Weinstein für 23 Jahre ins Gefängnis.

Der Weinstein-Prozess gilt als Meilenstein für die #MeToo-Bewegung, die durch ihn ausgelöst wurde: Nachdem sich seit 2017 über 80 Frauen zu Wort gemeldet haben, an denen sich Weinstein sexuell vergangen haben soll, haben zahlreiche Frauen und vereinzelt auch Männer über ihre Erlebnisse mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel