Stars
Bild

Udo Bönstrup: Der Komiker unterhält auf Facebook seine über 455.000 Fans. Bild: Instagram/ Udo Bönstrup

"Promi Big Brother": Daher kennt man Kandidat Udo Bönstrup

Am 7. August ziehen für maximal drei Wochen Stars und Sternchen in den "Promi Big Brother"-Container. Dieses Jahr streiten, lachen, zicken sogar 16 Kandidaten miteinander. Ein Rekord, so viele Trash-Stars waren in dem beliebten Sat.1-Format noch nie auf einen Haufen zu sehen.

Nun stehen bereits die ersten zwölf Promi-Teilnehmer fest. Zugegeben, viele Namen der Bewohner sind gänzlich unbekannt und bei einigen hat es noch nicht einmal für einen eigenen Wikipedia-Eintrag gereicht. Macht nichts, watson zeigt euch, wer die mehr oder weniger bekannten Menschen sind und warum es gereicht hat, an dem Kultformat teilzunehmen.

Dafür ist Udo Bönstrup bekannt

Hinter Kunstfigur Udo Bönstrup steckt der Social-Media-Star Hendrik Nitsch. Der Komiker beschreibt sich auf seiner Facebook-Fanpage mit mehr als 455.000 Abonnenten folgendermaßen:

"Der 25-Jährige, der immer noch in seiner Münsterländer Heimat lebt, unterhält und provoziert auf Facebook, Instagram und Youtube seine Fans und Hater mit Einblicken in sein Leben, aber auch mit amüsant-ehrlichen Kommentaren über und zu anderen Social-Media-Akteuren und tagesaktuellen Ereignissen. Die Grenzen zwischen Hendrik und seinem Alter Ego 'Udo Bönstrup' und 'Milliarden Henry' sind dabei fließend. Wenn Hendrik sich in seiner ihm eigenen Art zu etwas oder jemanden äußert, ist Aufmerksamkeit jedoch garantiert."

Auch auf Instagram konnte sich Udo mit 126.000 Abonnenten eine Community aufbauen. Dort wird schnell klar, dass er sich selbst nicht allzu ernst nimmt und sich selbst über Influencer lustig macht.

Das sagt er zu seiner "Promi Big Brother"-Teilnahme

Udo Bönstrup möchte nach seinem Erfolg im Netz endlich auch ein Millionen-Publikum begeistern. Sat.1 sagt er: "Es reizt mich, nicht mehr nur im Internet stattzufinden, sondern auch mal in den anderen großen Medien." Demnach sei das Format für ihn eine große Chance. Angst vor Zoff im Haus hat der Social-Media-Star übrigens nicht: "Ich bin meistens derjenige, der schlichtet. Wenn ich aber persönlich angegriffen werde, dann schieße ich auch zurück. Ich bin im Kontern sehr gut und schlagfertig." Den Sieg will er übrigens niemandem schenken. Udo erklärt: "Ich lebe nach dem Motto, wenn man an solch einem Projekt teilnimmt, sollte man auch gewinnen."

Das sind die anderen Kandidaten von "Promi Big Brother" 2020

Sat.1 zeigt "Promi Big Brother" ab dem 7. August täglich, das große Finale läuft am 28. August (20.15 Uhr).

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

"Keine Phrasen mehr!" – "Heute-Show" rechnet mit Merkel ab

"Lassen Sie ihren Worten endlich Daten folgen!", forderte Oliver Welke in der ZDF-"Heute-Show" Kanzlerin Merkel zum Handeln auf. Damit sich der Bildungsstandort Deutschland nicht weiterhin bis auf die Knochen blamiere. Der sei außerdem gefährdet durch "Party-People und Feierbiester".

"Blöde Sache, das", meinte Moderator Oliver Welke in der zur Rückkehr des Coronavirus, obwohl "keiner mehr Bock" habe auf "Corona, die alte Seuche". Angesichts der landauf, landab, landein und landaus steigenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel