Young woman lying down on a hammock, using her smartphone and relaxing.
Könnte bald Geschichte sein: Handysucht im Urlaub.Bild: gettyimages
Digital

Keine Lust auf nervige Nachrichten? Bei WhatsApp gibt's bald einen Urlaubsmodus

18.10.2018, 16:1718.10.2018, 16:45

Es gibt Situationen, in denen willst du von nichts und niemandem gestört werden. Mal ein Wochenende digital detoxen, oder einen ganzen Urlaub lang.

Oder du willst gerade echt nicht wissen, was der Neffe deines (etwas) nervigen, aber noch nicht zu nervigen (fürs Blockieren reicht es noch nicht) Kumpels so macht. 

Mithilfe des sogenannten Ferienmodus' soll es bald auf WhatsApp möglich sein, sich ein bisschen Ruhe vor nervigen Nachrichten zu gönnen. Das schreibt der (meist sehr gut informierte) Blog "WABetaInfo". Einzelne Chats, Gruppen und Kontakte sollen sich damit zeitweise ausblenden lassen. 

Was passiert mit den Nachrichten in dieser Zeit? 

Keine Panik! WhatsApp verliert nichts. Im Blog heißt es, dass die Nachrichten im Hintergrund gespeichert würden, sodass du sie nach dem Urlaub wieder abrufen kannst.

(hd) 

Lieber ab zu Insta? Hmmmmm, sieht irgendwie alles gleich aus...

1 / 25
23 mal Instagram-Einheitsbrei
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das will ja nun auch KEINER:

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner
"Der Vogel ist befreit": Was wir über die Twitter-Pläne von Elon Musk wissen

Jetzt ist es offiziell: Elon Musk hat den rund 44 Milliarden Dollar (44,2 Mrd Euro) teuren Kauf des Kurznachrichtendienstes Twitter abgeschlossen. Twitter informierte die US-Wertpapieraufsicht SEC am Freitag über den Rückzug von der Börse und bestätigte damit den Vollzug der Übernahme.

Zur Story