Leben
Bild

Bild: imago starface

Dürfen wir vorstellen: Herzogin Meghan und ihre "kleine Beule"

Zu Beginn der Pazifikreise im Oktober haben Prinz Harry und Herzogin Meghan kurzen Prozess mit allen "Ist sie oder ist sie nicht"-Spekulationen gemacht und verkündet: Ja, wir bekommen Nachwuchs.

Das erste Kind der beiden soll im Frühjahr auf die Welt kommen, aber Meghans Körpermitte ist natürlich jetzt schon Gesprächsthema.

Während ihrer letzten Station in Neuseeland plauderte Harry laut dem Magazin "Hello!" aus, wie sie das ungeborene Baby derzeit nennen: "Ich und meine Frau und unsere kleine Beule".

Und hier sind sie: Meghan und die kleine Beule

. 19/11/2018. London, United Kingdom. Prince Harry and Meghan Markle, The Duke and Duchess of Sussex, arriving at the Royal Variety Performance in London. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xi-Imagesx IIM-18890-0032

Bild: i-images/imago

Die "kleine Beule" ist mittlerweile deutlich zu sehen. Bei der "Royal Variety Charity" in London zeigte sich Meghan im ärmellosen schwarz-weißen Abendkleid mit Pailletten, das mit floralen Mustern bestickt war. 

Friede, Freude, Opa Charles wird 70!

Auf den offiziellen Bildern zu Schwiegervater Charles 70. Geburtstag trug Meghan auch schon schwarz-weiß, nur noch ohne "kleine Beule". 

Noch nicht genug Royal Content? You are welcome:

Instagram-ready: Der Royal-Wedding-Kuchen von Meghan & Harry

Video: watson/Lia Haubner

Analyse

"Fühlen uns alleine gelassen": Was Kita-Erzieherinnen wegen Corona erleben

Der scheinbar nie enden wollende Lockdown bringt so einige Menschen derzeit an ihre Grenzen. Betriebe haben Sorge um ihre Existenz, Schulen sind geschlossen, doch in vielen Bundesländern blieben die Kitas weiterhin geöffnet, wenn auch unter Vorbehalt – und das auf Kosten der Menschen, die dort arbeiten.

Björn Köhler, 40, ist Vorstandsmitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und auch für die Kitas zuständig. Im Gespräch mit watson berichtet er von überlasteten …

Artikel lesen
Link zum Artikel