Royal-Fans spekulieren: Ist Meghan etwa schon schwanger?

28.05.2018, 13:3729.05.2018, 12:10

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle war wohl das TV-Event des Jahres. Nicht nur in Großbritannien, sondern weltweit fieberten Fans der Royal Family mit, als sich das königliche Paar das Ja-Wort gab. Die Hochzeit war ein echter Crowdpleaser – doch nun wird schon gemunkelt: Ist Meghan schwanger?

Bald zu dritt?
Bald zu dritt?
Bild: POOL AFP

Twitter wäre nicht Twitter, wenn nach einem solchen Hochzeits-Event nicht direkt die wildesten Gerüchte verbreitet würden – insbesondere, was die Frage "Ist Meghan schwanger?" angeht (denn seien wir mal ehrlich: Ein Royal Baby der beiden wäre das i-Tüpfelchen ihrer perfekten Lovestory).

Braucht ihr einen Flashback?

1 / 28
Das sind die Bilder der Royal Wedding
quelle: chris jackson/getty images / chris jackson/getty images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wer jetzt aber direkt die Augen verdreht, dem sei gesagt: Nein, hier geht es nicht (nur) um die herbeigewünschten Andeutungen eines Baby-Bäuchleins, sondern um halbwegs konkrete Indizien, die vor allem mit Meghans Kleiderwahl zu tun haben. Aber sehen wir uns diese "Fakten" doch mal genauer an:

Vermeintliches Indiz #1:
Das Hochzeitskleid

Das Kleid – lockerer als geplant
Das Kleid – lockerer als geplant
Bild: Jane Barlow/WPA Pool/Getty Images

Während einige von Meghans Hochzeits-Look hin und weg waren, pikierten sich andere darüber, ihr Kleid sei zu schlicht gestaltet gewesen. Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten – nicht jedoch darüber, dass sich Meghans Kleid letztlich doch stark vom ursprünglichen Design-Entwurf von Givenchy unterschied (behaupten jedenfalls aufmerksame Royal-Fans). Aber seht selbst:

Das Original-Design sah vor, dass sich der obere Teil des Kleides perfekt an Meghans Silhouette schmiegte. Bei der Hochzeit konnte man aber erkennen, dass Meghan unterhalb der Brust deutlich mehr Freiraum hatte, als die Zeichnung andeutete. Sollte dieser unerwartet lockere Schnitt erste Wölbungen eines Babybauchs verschleiern? Twitter findet: Eindeutig.

Vermeintliches Indiz #2: Die Zeremonie

Na, hat da jemand ein kleines Geheimnis?
Na, hat da jemand ein kleines Geheimnis?
Bild: Jonathan Brady/WPA Pool/Getty Images

Habt ihr während der Zeremonie gut zugesehen? Wenn ihr (wie wir) eher damit beschäftigt wart, eure Tränchen zu trocknen, glaubt uns einfach, dass sich Harry und Meghan ganz rührselig anlächelten (s. Bild), als der Priester davon sprach, dass eine Ehe "der Grundstein des Familienlebens" sei, "in dem Kinder geboren und großgezogen werden".

Fans sind daher der festen Überzeugung, dieses Lächeln müsse bedeuten, dass die beiden an dieser Stelle einen kleinen Schwangerschafts-Insider-Witz miteinander teilten – nach dem Motto: "Wenn die wüssten!" (Stern)

Vermeintliches Indiz #3: Die Umstandsmode

Seht euch diese Naht an!
Seht euch diese Naht an!
Bild: Dominic Lipinski/Pool/Getty Images

Als Meghan und Harry am 22. Mai, nur wenige Tage nach der Hochzeit, ihr erstes öffentliches Event als Ehepaar bestritten – Prinz Charles feierte seinen 70. Geburtstag –, wurde insbesondere Meghan natürlich kritisch beäugt und prompt für schwanger befunden. Der Grund: Die ungewöhnliche, geschwungene Naht auf Bauchhöhe ihres Kleides verwende man für gewöhnlich bei Umstandsmode. (OK Magazin)

Naja – wir sind da erstmal skeptisch. Was meint ihr? Schreibt es uns in den Kommentaren!
Themen

"Mama, jetzt hör auf!": Herzogin Kate sorgt mit ihrem Hobby für Ärger mit ihren Kindern

Herzogin Kate und ihr Gatte Prinz William sind dreifache Eltern: Ihre Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis bekommen ihre Fans oft zu bedeutenden Anlässen, wie ihren Geburtstagen, zu sehen. Mit neuen und meist sehr persönlich wirkenden Fotos werden die Ehrentage auf Social Media gewürdigt – die Follower der britischen Royals freuen sich bereits Tage vorher auf die Schnappschüsse.

Hinter den Aufnahmen steckt sehr oft die Herzogin und Mutter selbst, die ihre Leidenschaft in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel