Bild

El Chapo wird derzeit in New York der Prozess gemacht. imago/elchapoguzman.com

El Chapos Tochter nutzt Hype um Vater und gründet Drogenboss-Modelinie

Joaquín Archivaldo "El Chapo" Guzmán Loera ist der wohl am meisten berüchtigte Kriminelle der letzten Jahrzehnte. Er ist der ehemalige Chef des mächtigen mexikanischen Sinaloa-Kartells. Zwei Mal saß er bereits in Haft, konnte aber beide Male spektakulär fliehen. Derzeit wird ihm in New York der Prozess gemacht, er soll tonnenweise Kokain in die USA geschmuggelt haben.

Besonders seine Ausbrüche aus dem Gefängnis sorgten dafür, dass eine Faszination um "El Chapo" entstand, die in Dokus und Serien kulminierte.

Den Hype um El Chapo will nun seine Tochter und selbsternannte Modedesignerin Gisselle Guzmán für sich nutzen und hat nun das Modelabel "El Chapo 701" gegründet. Darin vertreibt sie Jeans, T-Shirts, Sombreros, Schuhe und Accessoires. 

El Chapos Tochter Gisselle Guzmán:

Der Instagram-Account des Modelabels ist derzeit inaktiv, es gibt allerdings bereits eine Website.

Ein Logo gibt es bereits, viel mehr noch nicht:

Bild

Bild: www.elchapoguzman.com

Die Website beschreibt "El Chapo" als "bescheidenden Verkäufer von Orangen mit vielen Zielen und großem Ehrgeiz". 

Der "Orangen-Verkäufer" soll laut Anklage der Staatsanwaltschaft in New York für übrigens 3.000 Morde verantwortlich sein. 

(tl)

Modelinie bei Lidl: Neues Discounter-Angebot spaltet die Kunden

Louis Vuitton oder doch lieber Lidl? Was den Preis angeht, können sich Mode-Freunde beim Discounter natürlich günstiger mit einem neuen Outfit ausstatten – abgesehen von den Preisen, die aktuell für die Schuhe aufgerufen werden. Aber dazu gleich mehr.

Discounter wie Aldi oder Lidl bringen dann und wann Modelinien mit bekannten Gesichtern heraus – nicht zuletzt mit Model Heidi Klum, die mit der Linie Esmara vor zwei Jahren die Lidl-Wühltische füllte.

Nun bringt Lidl eine neue Modelinie auf den …

Artikel lesen
Link zum Artikel