Bild
Bild: ap

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

08.02.2019, 10:19

Die Besitzer von Fluffy fanden ihre Katze im Januar in einer Schneebank in Montana, USA – steif gefroren, ihr Fell war mit Eis verfilzt. Als sie Fluffy in die Tierklinik brachten, war ihre Temperatur so tief, dass sie nicht mehr auf einem Thermometer angezeigt wurde, wie ABCnews am Donnerstag berichtete.

Fluffy wird mit dem Föhn aufgetaut.
Fluffy wird mit dem Föhn aufgetaut.Bild: : ap/the animal clinic of kalispell

Mit stundenlangen Wärmebehandlungen – mit Decken, warmem Wasser und dem Föhn – konnte die Katze schliesslich von den Veterinären gerettet werden. Laut Klinik hat sich Fluffy wieder vollkommen regeneriert.

Fluffy hat sich wieder vollkommen erholt.
Fluffy hat sich wieder vollkommen erholt.Bild: ap/the animal clinic of kalispell

Im Netz werden die Tierärzte, die dem Tier das Leben gerettet haben, als Helden gefeiert. Tausende wünschen Fluffy gute Genesung und freuen sich über seine Rettung. Die Besitzer wollen nun Fluffy nicht mehr aus dem Haus lassen, meldet ABCnews.

(whr)

Tiere

Alle Storys anzeigen
WM 2022: So kreativ ist der Boykott der Kulturszene gegen Katar

Kaum eine Fußball-Weltmeisterschaft hat wohl bisher so polarisiert, wie die WM dieses Jahr in Katar. Am Sonntag findet das Eröffnungsspiel zwischen Katar und Ecuador statt und je näher der Termin rückt, umso lauter werden die kritischen Stimmen. Es gibt nicht nur Kritik an der Ausbeutung und den ungeklärten Todesfällen der Gastarbeiter:innen, die das Stadion in Katar teils unter menschenunwürdigen Bedingungen bauen mussten.

Zur Story