Diese Hunderasse ist größer als manches Herrchen und die Bilder sind...WOW

Der beste Freund des Menschen, manchmal auch der größte! Hunde kommen in allen möglichen Variationen, Farben und Arten daher, doch wir möchten uns heute auf eine ganz besondere Kombination konzentrieren: die extrem flauschigen und enorm großen Neufundländer.

Die aus Kanada stammende Rasse wird mit ähnlichen Attributen beschrieben wie ihre zweibeinigen Landsmänner: liebenswürdig, gemütlich, intelligent, erziehbar, liebevoll, kinderlieb und gutmütig. Das alles bei einer Widerristhöhe – hals-Rückenübergang bei Vierbeinern – von bis zu 71 Zentimetern und einem Durchschnittsgewicht von 68 Kilogramm! Das macht sie zu beliebten Familienhunden und wie sich herausstellt, ebenfalls zu gefragten Models für virale Fotos.

Wer beim Durchscrollen keine gute Laune bekommt, sollte sich dringend mal durchchecken lassen!

Mini-Pony geht mit Big-Dog spazieren ...

Bild

reddit

"16 Monate auseinander" schreibt der Nutzer. Wer wohl älter ist?

Bild

Bild: imgur

7 Gründe, wieso Neufundländer einfach mega sind

... oder Mammuts

Bild

Bild: imgur

Das hier ist tatsächlich ein Bär. Klick für mehr witzige Tierfotos!

Sie nehmen das ganze Sofa ein (aber das stört sicher niemanden!)

Sie posieren friedlich mit menschlichem Nachwuchs

... und auch mit ihresgleichen

Bild

Bild: imgur

Sie machen selbst bei Minusgraden eine extrem gute Figur

Haben einen Kopf, größer als ihr Herz

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Leere Zoos wegen Corona: Pfleger beobachten interessante Veränderung bei Tieren

Die Corona-Pandemie scheint vor nichts haltzumachen und hat mittlerweile sämtliche Lebens-, aber auch Unternehmensbereiche erreicht: Während viele Menschen wegen des Kontaktverbots und der Ausgangsbeschränkungen zu Hause sitzen und versuchen, sich die Zeit zu vertreiben, bangen andere um ihre finanzielle Existenz.

Neben vielen kulturellen Einrichtungen, Kinos und Theatern mussten auch die Zoos bundesweit schließen, um weitere Ansteckungen mit dem Coronavirus zu vermeiden. Da durch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel