Wissen
Bild

Bild: imago

Warum zur Hölle fangen die Isländer wieder Wale? 

Franziska Hoppen
Franziska Hoppen

Ab dem 10. Juni werden isländische Fischer wieder Jagd auf Finnwale machen, zwei Jahre hatten sie pausiert. Finnwale sind eine gefährdete Tierart, 161 Wale dürfen die Fischer töten, diese Quote hat die isländische Regierung erlaubt. Nur: Weltweit wollen immer weniger Menschen das Fleisch essen. Auch Isländer kaum. Die Finnwaljagd ist für die Fischer ein Minusgeschäft.

Wie viele Wale werden im Schnitt gejagt? 

- Im 20. Jahrhundert wurden weltweit insgesamt 2,6 Millionen Wale getötet (Marine Fisheries Review)
- Norwegen tötetete 2016 1480 Wale (Whale and Dolphin Conservation)
- Japan tötete 2017 300 Tiere (IFAW)
- Die Tiere werden mit Harpunen gejagt. Moderne Modelle explodieren beim Aufprall oder im Tier. Oft sterben die Wale aber nicht gleich, sondern ertrinken in einer Spanne von bis zu 30 Minuten, bevor sie an Bord gezogen und ausgenommen werden. 

Warum machen sie das dann?!

Der Fischexport ist neben dem Tourismus der größte Wirtschaftszweig der Isländer.

Das größte Walfischunternehmen Islands und das einzige, das auch den gefährdeten Finnwal jagt, ist Hvalur. Sein größter Absatzmarkt ist Japan.

Weil Japan zu hohe Qualitätsstandards verlangte und das isländische Walfleisch mit Umwelttoxinen verseucht war, musste Hvalur seinen Walfang zwei Jahre lang einstellen.

Mittlerweile hat Japan seine Importregulierungen wieder gelockert. Hvalur, so scheint es, wittert die Chance, mit dem Walfang nach zwei Jahren Flaute wieder den Export, und damit auch Islands Wirtschaft, anzukurbeln. 

In Zusammenarbeit mit der University of Iceland möchte Hvalur außerdem Medikamente gegen Eisenmangel entwickeln – aus Finnwalblasen und Knochen.

Ein blutiger Job:

Walfänger bei der Arbeit dpa

Warum das Quatsch ist:

Der größte Absatzmarkt Islands, Japan, jagt selbst Wale. 

Das Walfleisch wird jährlich auf Auktionen angeboten. Eine Untersuchung des ICSN Dolphin and Whale Action Networks zeigt im Jahr 2012: Drei Viertel des Fleischs wurde nicht verkauft. Schon die japanischen Fischer bleiben also auf ihrem Fleisch sitzen. Eine Studie des Nippon Research Center aus dem Jahr 2008 zeigt den Grund: Die Japaner wollen gar kein Walfleisch: 95 Prozent der Japaner essen selten oder nie Fleisch. 

Ähnlich sieht es in Island aus. Hier wird höchstens der Zwergwal verarbeitet, aber fast nur in Reykjavik und für Touristen, die meinen, eine vermeintlich "traditionelle" Spezialität vor sich zu haben. Nur 3 Prozent der Einheimischen essen laut International Fund for Animal Welfare selbst Walfleisch. 

Wer steckt hinter dem Unternehmen Hvalur?

Drahtzieher Kristjan Loftsson

Kristjan Loftsson ist Geschäftsführer des Walfangunternehmens Hvalur und vermutlich einer der reichsten und einflussreichsten Isländer. Er ist beteiligt an anderen Fischunternehmen, verdient auch mit Rotbarsch, Kabeljau und Co. Den Walfang braucht er finanziell nicht. Und trotzdem führt er in durch.

Meeresbiologe Thilo Maack von Greenpeace sagt:

"Hvalurs Walfang ist ein totales Minusgeschäft. Die Frage nach dem 'warum' lässt sich nur politisch beantworten."

Thilo Maack, Meeresbiologe Greenpeace

Die Firma Hvalur gründete 1947 Loftssons Vater – als das fettige Walfleisch kurz nach dem zweiten Weltkrieg ein dankbares Lebensmittel war. Auch zuvor hatten die Isländer Wal gegessen, allerdings bloß gestrandeten. Mit den Loftssons wurde isländischer Walfang industriell.  

Damit verstößt Island gegen die Konvention zum Erhalt der Artenvielfalt der internationalen Walfangkommission, obwohl es ein Mitglied ist. Mit dem Export des Fleisches verstößt es gegen das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES). Juristische Folgen hat das für Hvalur oder Island keine.

Thilo Maack von Greenpeace sagt:

"Loftsson will sich nicht von der Weltgemeinschaft sagen lassen, was er zu tun und zu lassen hat"

Auch deutsche Fischgenießer könnten den Walfang indirekt unterstützen. *

Wer ist eigentlich der Finnwal? 

- Er ist das zweitgrößte Säugetier der Welt. Erwachsene Finnwale werden bis zu 27 Meter lang. 
- Er ist bis zu knapp 50 km/h schnell, taucht bis zu 230 Meter tief und kann sich mit seinen Artgenossen über eine Distanz von bis zu 850 Kilometer verständigen. 
- Die Jagd hat die Populationen aber so stark ausgedünnt, dass der Finnwal auf der Roten Liste der IUCN als „gefährdet” aufscheint.
- In nordatlantischen Gewässern leben rund 40.000 Finnwale.

WDC

Das ist die Gegenbewegung

Animiertes GIF GIF abspielen

Die neue links-grüne Premierministerin Islands, Katrín Jakobsdóttir, hatte bereits 2014 gefordert, die Notwendigkeit für den Walfang zu überprüfen. Sie könnte sich jetzt dafür einsetzen, dass die Regierung nach der diesjährigen Jagdsaison keine weiteren Quoten mehr ausspricht.  

Und: Greenpeace versucht seit Jahrzehnten durch Aktionen auf hoher See sowohl die Jagd selbst zu verhindern, wie auch Kühlschiffe, mit dem Walfleisch beladen, auf dem Weg nach Japan zu stoppen. In der Vergangenheit weigerten sich zudem einige Fluglinien, das Fleisch zu transportieren. 

*In einer ersten Version des Textes hatten wir die Firma "Deutsche See" in Verbindung mit Hvalur gebracht. Diese unterhält seit April keine Geschäftsbeziehungen mehr. 

Die Knochen eines Finnwalkopfes....

Umfrage

Was haltet ihr vom Walfang vor Islands Küste?

  • Abstimmen

218

  • Das gehört verboten, wir brauchen das Fleisch nicht, um zu überleben 87%
  • Bei 40.000 Finnwalen in den Gewässern sind 191 tote nicht weiter schlimm4%
  • Das sollte Island alleine entscheiden, wir haben uns da nicht einzumischen8%

Animiertes GIF GIF abspielen

Habt ihr weitere Gedanken zu dem Thema? Schreibt es uns in die Kommentare! 

Genug vom Walfang? Hier ein paar hoffnungsvollere Tiergeschichten

Der beste Freund dieses Jungen ist sein Hund. Der Insta-Account dazu ist einfach❤️

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Gericht bestätigt: Umstrittenes Küken-Schreddern bleibt rechtmäßig – vorerst

Link zum Artikel

Weil Sonntag Bett-Tag ist: Einfach nur 8 Tiere, die kuscheln ❤️

Link zum Artikel

"Wal-Gefängnis" in Russland: 100 Tiere in winzigen Becken eingesperrt

Link zum Artikel

Nur noch 20 Tiere übrig – diese Fotos zeigen einen der seltensten Elefanten der Welt

Link zum Artikel

Was Tiere im Wald machen, wenn sie denken, sie seien ungestört

Link zum Artikel

Wenn Tiere zurückschlagen – in 14 herrlichen Gifs

Link zum Artikel

Ihhhh! Wie süß! Nacktmulle – Was sind das für Tiere?

Link zum Artikel

Süüüüüüüüüüß. Und gefährdet. 10 Tiere, die wir lieben und töten

Link zum Artikel

Das ist der wahrscheinlich seltenste Pinguin der Welt – wir würden ihn sofort adoptieren

Link zum Artikel

Die größte Biene aller Zeiten lebt noch – und Leute, sie ist echt groß

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Schweizer erlebt exotische Überraschung nach Heimkehr von Bali

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

So süß und so, ähem, lecker? In London kommt jetzt Eichhörnchen auf den Teller

Link zum Artikel

Es wintert! Hier sind 13 Tiere, die zum ersten Mal Schnee sehen

Link zum Artikel

Es gibt jetzt ein Altersheim für Faultiere und wir wollen da auch hin

Link zum Artikel

Dieser Hund hat keinen Durst - das steckt wirklich hinter seiner langen Zunge

Link zum Artikel

Australien will keine Wombat-Selfies mehr sehen – 5 Alternativen

Link zum Artikel

Wie ein Dreijähriger im Wald verloren ging und von einem Bären beschützt wurde 

Link zum Artikel

Schlecht geschlafen: Gestresster Igel verliert alle Stacheln – und wir lieben ihn

Link zum Artikel

"Wingardium Leviosa": Dieser Hund hört auf Zaubersprüche aus "Harry Potter"

Link zum Artikel

8 herzerwärmende Tierbilder für den flauschigen Start ins erste Wochenende 2019

Link zum Artikel

Hund wird ausgesetzt – und alle wollen helfen. Auch Snoop Dogg.

Link zum Artikel

"Warum stirbst du nicht?!" – Mann mit Angst vor Spinnen löst Polizeieinsatz aus

Link zum Artikel

Aussterben oder Überleben? Verlierer und Gewinner im Tierreich 2018

Link zum Artikel

Wenn ein Baby-Elch im Auto sitzt, ist es Zeit für lustige Tierbilder

Link zum Artikel

Keiner schnappt schneller zu als diese Ameise – und sogar ihre Larven sind nicht sicher

Link zum Artikel

27 Beweise, dass Vögel einfach nur fies sind – höflich ausgedrückt

Link zum Artikel

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link zum Artikel

Vergiss den Riesenochsen: Hier sind 13 weitere tierische Giganten

Link zum Artikel

Wombats sch... 100 💩-Würfel am Tag – endlich (!) wissen wir, warum

Link zum Artikel

Das ist Knickers, der Monster-Ochse – der zu groß zum Schlachten ist

Link zum Artikel

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt – und sie sind großartig

Link zum Artikel

Tierarzt bittet: Bleib' bei deinem Hund, wenn er stirbt. Auch wenn es hart ist.

Link zum Artikel

Du bist groß, stark und gefährlich? Interessiert den Honigdachs einen Scheiß

Link zum Artikel

Robbe schlägt Kajaker mit Tintenfisch (ja, du hast richtig gelesen)

Link zum Artikel

Schau dir die 19 lustigsten Tierbilder an, oder du wirst von diesem Eichhörnchen verhext

Link zum Artikel

Ein Shisha-Restaurant hält sich einen Löwen im Glaskäfig – Shitstorm folgt prompt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Tierquäler-Fotos in Thailand – Behörde warnt Touristen: "Reiten Sie nicht auf Elefanten"

Fotos von gequälten Elefanten, die als Touristen-Attraktion genutzt werden, haben in den vergangenen Monaten in Thailand für Aufsehen gesorgt. Die Aufnahmen, die auf Social Media kursieren, zeigen Bilder, die vermutlich in der Urlaubsregion rund um Phuket aufgenommen wurden.

Gegenüber der Plattform "Yahoo News Australia" sagte nun ein Sprecher der Behörde: "Wir unterstützen es nicht, dass Touristen Elefanten reiten." Und der Sprecher wird mit dem Apell zitiert: "Bitte reiten Sie nicht auf den …

Artikel lesen
Link zum Artikel