Bild
Bild: ap

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

08.02.2019, 10:19

Die Besitzer von Fluffy fanden ihre Katze im Januar in einer Schneebank in Montana, USA – steif gefroren, ihr Fell war mit Eis verfilzt. Als sie Fluffy in die Tierklinik brachten, war ihre Temperatur so tief, dass sie nicht mehr auf einem Thermometer angezeigt wurde, wie ABCnews am Donnerstag berichtete.

Fluffy wird mit dem Föhn aufgetaut.
Fluffy wird mit dem Föhn aufgetaut.Bild: : ap/the animal clinic of kalispell

Mit stundenlangen Wärmebehandlungen – mit Decken, warmem Wasser und dem Föhn – konnte die Katze schliesslich von den Veterinären gerettet werden. Laut Klinik hat sich Fluffy wieder vollkommen regeneriert.

Fluffy hat sich wieder vollkommen erholt.
Fluffy hat sich wieder vollkommen erholt.Bild: ap/the animal clinic of kalispell

Im Netz werden die Tierärzte, die dem Tier das Leben gerettet haben, als Helden gefeiert. Tausende wünschen Fluffy gute Genesung und freuen sich über seine Rettung. Die Besitzer wollen nun Fluffy nicht mehr aus dem Haus lassen, meldet ABCnews.

(whr)

Tiere

Alle Storys anzeigen
Postbank: Verbraucherzentrale warnt Kunden vor Betrugsversuch

Betrüger:innen versuchen immer wieder entweder an das Geld oder an sensible Daten von anderen Menschen zu gelangen. Um das zu erreichen, denken sie sich jedes Mal neue, häufig sehr perfide Maschen aus. Eine beliebte Methode ist das Versenden von sogenannten Phishing-Mails. Dabei handelt es sich um falsche E-Mails, die die Betrüger:innen in fremdem Namen, zum Beispiel eines Unternehmens, versenden.

Zur Story