Basketball
NBA Basketball Herren USA star Russell Westbrook of Oklahoma City Thunder attends a basketball event during his China tour in Shanghai, China, 9 August 2018. Russell Westbrook shows basketball skills during his China tour in Shanghai PUBLICATIONxINxGERxAUTxSUIxONLY 20180809_86477

Russell Westbrook spielt zusammen mit Dennis Schröder bei Oklahoma City Thunder in der NBA. bild: imago

Schuh gegen Pizza? NBA-Star Westbrook verpasst den Deal seines Lebens

Wie süüüüüß!

Russell Westbrook, 29-jähriger Guard der Oklahoma City Thunder, hat während des NBA-Spiels gegen die Phoenix Suns zwei kleine Fans richtig glücklich gemacht.

Als der Teamkollege des deutschen NBA-Spielers Dennis Schröder während einer Viertelpause gemütlich auf der Bank sitzt, trauen sich die zwei Dreikäsehochs ihn anzusprechen, um einen seiner Schuhe zu ergattern.

Der Kleinere der beiden bietet sogar im Tausch dafür ein Stück Pizza an. Erst sieht es so aus, als wolle der NBA-Spieler den Schuh nicht loslassen und diesen Deal eingehen – nach dem Motto: Erst die Pizza, dann die Ware. 

Doch dann winkt Westbrook ab, überlässt Schuh und Pizza den beiden Kindern, lacht herzlich. Mit einem Stück Pizza im Magen hätte er beim 117:110-Sieg gegen die Suns auch sicher keine insgesamt 23 Punkte, neun Rebounds und sieben Assists geschafft.

Westbrook beendete das Spiel übrigens mit zwei Schuhen an den Füßen. An Ersatztretern hapert's in der NBA in der Regel nicht. Am Schluss hieß es also: OKC glücklich. Westbrook glücklich. Kinder glücklich.

(as)

Sie ist auch noch ein Kind und nimmt es mit den Großen auf:

abspielen

Video: watson/Lia Haubner, Arne Siegmund

Auch frech: Die Fünferpacker der Bundesliga

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nowitzki-Kollege erfährt mitten im Spiel, dass er den Verein verlassen muss

Regelmäßig wird der Ruf laut, das nordamerikanische System mit Drafts und Trades auf den europäischen Sport zu übertragen. Nun ist das System wieder einmal wegen seiner Unzimperlichkeit in den Schlagzeilen.

Die Dallas Mavericks – bei denen auch Dirk Nowitzki spielt – haben Harrison Barnes mitten in der Partie gegen die Charlotte Hornets darüber informiert, dass man ihn getradet hat. Nichts ahnend erfuhr Barnes, dass er ab sofort ein Spieler der Sacramento Kings ist.

Barnes, ein Erstrunden-Draft …

Artikel lesen
Link zum Artikel