US-Sport

Grand Slam of Darts: Dieser Deutsche hat gerade einen historischen Erfolg gefeiert

Der Münchner Michael Unterbuchner (und ja, er nennt sich auch gerne T-Rex) hat als erster Deutscher überhaupt beim Grand Slam of Darts das Achtelfinale erreicht. Der 30-Jährige bezwang am Dienstag in Wolverhampton den Engländer Ian White mit 5:3 und zog durch seinen zweiten Sieg als einziger von drei deutschen Teilnehmern in die K.o.-Runde ein. 

Allzu viele Fotos gibt's vom T-Rex noch nicht. Aber bei anhaltenden Erfolg dürfte sich das bald ändern:

Bereits am Vortag waren Max Hopp (Idstein) und Martin Schindler (Strausberg), beide in der Professional Darts Corporation (PDC) vertreten, in der Gruppenphase ausgeschieden. Der 22 Jahre alte Hopp unterlag in seiner dritten Partie der Gruppe E Jim Williams (Wales) mit 4:5 und verpasste durch seine zweite Niederlage den Einzug ins Achtelfinale. Der gleichaltrige Schindler scheiterte trotz eines 5:4-Sieges gegen den Österreicher Mensur Suljovic in Gruppe G.

Der Grand Slam of Darts ist das einzige gemeinsame Turnier der konkurrierenden Darts-Verbände PDC und BDO. Dotiert ist der Grand Slam mit umgerechnet rund 517'000 Euro. Die letzten drei Auflagen gewann der niederländische Weltranglistenerste Michael van Gerwen.

(pb/afp)

Themen

Pom-Poms für alle! Die NFL bekommt männliche Cheerleader

Cheeleader und NFL – das hat Tradition. Mit der neuen Saison stehen jetzt erstmals aber auch drei männliche Cheeleader mit am Spielfeldrand!

Napoleon Jinnie und Quinton Peron werden das Publikum der Los Angeles Rams anheizen. Jesse Hernandez läuft in Zukunft für das Cheerleader-Team der New Orleans Saints auf.

Sie sind die ersten männlichen Cheerleader in der NFL, die auch tanzen. In den vergangenen Jahren waren zwar schon Männer im Einsatz, bisher allerdings nur für die Stunts (Wurf- und …

Artikel lesen
Link zum Artikel