Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
29.01.2017, xmhx, Fussball 1.Bundesliga, SC Freiburg - Hertha BSC Berlin, emspor, v.l. Nils Petersen (SC Freiburg) erzielt ein Tor, Goal scored zum 2:0 Jubel, Freude Freiburg

29 01 2017 xmhx Football 1 Bundesliga SC Freiburg Hertha BSC Berlin emspor v l Nile Petersen SC Freiburg reached a goal Goal Scored to 2 0 cheering happiness Freiburg

Bild: imago sportfotodienst

Reflektiert, sympathisch und "verblödet" – 5 Fakten über Nils Petersen

26 Spieler hat Bundestrainer Joachim Löw in seinen vorläufigen Kader für die WM berufen. Darunter 1 großer Gewinner: Nils Petersen, 29, vom SC Freiburg. 5 Fakten über den neuen DFB-Stürmer:

Der nachdenkliche Kicker

Ein Fußball-Spiel wird im Kopf entschieden. Heißt es. Aber nun gelten Fußballer nicht unbedingt als große Denker. Stichwort: "Wäre, wäre. Fahrradkette".

Immerhin, der Konjunktiv stimmte. Das reicht oft, um für manche Medien als Intellektueller gehyped zu werden. 

"Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann."

Nils Petersen, Fußballprofi

Nils Petersen ist klug genug, bescheidener zu sein. "Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann", sagte er der Info-Illustrierten Focus im Interview. Und: "Wir Fußballer sind nicht so belesen. Manchmal schäme ich mich, weil ich so wenig Wissen über die Welt besitze.“

Das reichte, um eine Intellektuellen-Debatte im Fußball loszutreten. Petersen gestand aber freimütig ein, dass es ein Fehler gewesen sei, keine Ausbildung zu haben.

Respekt, der Mann ist selbstkritisch. Mitten in der Debatte um Digitalisierung und Bildungsrepublik Deutschland.

Freiburger Schule

Auf der Tribüne im Freiburger Stadion säßen Zuschauer, die "insgesamt wohl intellektueller und schlauer als ich", gestand Nils Petersen dem Focus noch.

Dazu muss man wissen, Fußball war am grün-alternativen Hochschulstandort Freiburg stets ein bissel anders. Volker Finke führte dort in den 90er-Jahren die Raumdeckung ein, da träumten andere noch vom Libero. So wurde sie begründet, die Freiburger Schule.

Fußball mit Köpfchen. Der ehemalige Lehrer Finke ging zu Vorlesungen im Studium generale. Und unter seinen Spielern gab es eine lustige Geschichte. Einem Stürmer, der nicht so belesen war, gaben die Freiburger Kicker das Magazin Spiegel zu lesen. Montags, an dem damals noch Spiegel-Tag war. 

Am Ende der Woche wollten die Mitspieler dann wissen, wie der Angreifer das Magazin so fand. "Weiß nicht. Bin erst auf Seite 96", soll die Antwort gelautet haben. Daraus folgt zweierlei:

Das ist er geblieben. "Man muss nur schauen, wie viele Spieler er als Jugendspieler entwickelt hat, die heute in der Bundesliga oder sogar in der Champions League unterwegs sind", sagte Nils Petersen über seinen leicht kauzigen Trainer Christian Streich.

Telekollege Badisch mit Christian Streich

abspielen

Video: YouTube/badischezeitung

Sie sind eben ein Ausbildungsverein in Baden. Schon immer gewesen. 

Löw, Ginter, Petersen, das ist ja schon fast badische Blockbildung. Ein Hoch auf die Freiburger Schule.

Vater und Sohn

Nils Petersen stammt aus Wernigerode in Sachsen-Anhalt. Sein Vater ist dort immer noch Trainer. In der laufenden Saison kam es im DFB-Pokal zum Duell mit Freiburg. 

"Eine seiner Stärken ist es, dass er sich nie größer gemacht hat, als er ist. Aber wenn er sich ein Ziel setzt, erreicht er es auch. So hat er sich immer weiterentwickelt."

Andreas Petersen, Vater und Trainer

Der Sohn siegte. Aber der Vater sagte im renommierten Sportteil der Süddeutschen Zeitung einen klugen Satz. "Eine seiner Stärken ist es, dass er sich nie größer gemacht hat, als er ist. Aber wenn er sich ein Ziel setzt, erreicht er es auch. So hat er sich immer weiterentwickelt."

So viel väterliches Lob ist selten. Der Sohn konnte es gebrauchen. Aus der zweiten Liga in Cottbus wechselte er zum großen FC Bayern München.

War ein bisschen zu groß die Münchner Schickeria. Petersen ging. Erst nach Bremen und dann nach Freiburg. 15 Treffer erzielte Petersen dort in der abgelaufenen Saison. Bester deutscher Angreifer. Der Lohn: die Berufung ins WM-Kader.

Löws Joker

Das Lob kam von ganz oben. "Man weiß ja, wie in Freiburg Fußball gespielt wird", sagte Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag. Will sagen: 15 Tore bei einem Klub aus der Abstiegszone, die muss man sich erstmal verdienen.

Und man muss sie erstmal machen. So wie jenes 1:2 im Bundesligaspiel der Freiburger gegen den VfB Stuttgart.

Die Galerie 

abspielen

Video: YouTube/DAZN Bundesliga

Der Mann kann also was. Aber er darf jetzt nicht zu viel träumen. Löw hat eine eigene Arbeitsplatzbeschreibung für Petersen und die WM: "Er ist ein sehr guter Joker."

Nicht der schlechteste Job für eine WM. Aber auch nicht ungefährlich. Beim letzten Turnier in Brasilien kam Mario Götze im Finale von der Bank und traf zum Siegtor. Und danach? Ein einziger verregneter Sonntag. 

Ein Elfmeter und ein verlorenes Finale

OLOMOUC, CZECH REPUBLIC - JUNE 27:  Horst Hrubesch, head coach Germany reacts before the UEFA European Under-21 semi final match Between Portugal and Germany at Ander Stadium on June 27, 2015 in Olomouc, Czech Republic.  (Photo by Martin Rose/Getty Images)

Der Tröster: Horst Hrubesch Bild: Getty Images Europe

Nils Petersen kennt sich aus. Schon bei den Olympischen Spielen in Brasilien 2016 war er teilweise Joker. 

"Ich konnte es super genießen, weil ich 70 Minuten auf der Bank saß", sagte Petersen im Comunio-Interview über das Olympia-Finale gegen Gastgeber Brasilien. Das Spiel ging verloren. Weil Petersen im Elfmeterschießen den entscheidenden Penalty versemmelte.

"Entscheidend ist, dass du antrittst, den Mut hast und überzeugt bist."

Horst Hrubesch, ehemaliger HSV Stürmer
und heute DFB-Auswahltrainer

"Ich habe ihm gesagt, dass er sich keine Gedanken machen soll. Das ist halt so, da musst du mit leben", sagte sein Coach Horst Hrubesch. Das klang tröstlich.

Er sagte aber auch. "Ich habe ihm auch gesagt: Klar, ich habe ihn damals gegen Frankreich reingemacht." Das klang sehr nach Horst Hrubesch.

Und weil dieser Horst Hrubesch eben Horst Hrubesch ist, hatte er nach dem Finale noch einen Satz für Nils Petersen parat. "Entscheidend ist, dass du antrittst, den Mut hast und überzeugt bist."

Nils Petersen ist 29. Er hat aber noch nie einen großen Titel gewonnen. Bei der WM im Sommer darf er nun endlich antreten. Den Mut hat er. Und überzeugt ist er ohnehin.

Das könnte dich auch interessieren:

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

ESC trifft auf DSDS: So reagiert das Internet auf Luca Hänni

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Deutschland in Jury-Wertung nur 21. – warum die Stimmen aus Weißrussland wohl nicht zählen

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Trotz ESC-Stimmverbot: So stimmt ihr für S!sters ab – und warum die Jury so wichtig ist

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Freunde und Feinde beim ESC – Ein Land hat noch nie Punkte an Deutschland vergeben

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

WhatsApp: Für Android gibt es 3 Neuerungen – eine davon will wirklich keiner

Link zum Artikel

WTF? Australien könnte mit "Frozen"-Auftritt den ESC gewinnen – was dann passiert

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

So sehen deine Freunde nicht, dass du ihre WhatsApp gesehen hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen