Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wegen Waffe auf Spielfeld: PAOK-Präsident für 3 Jahre gesperrt

Savvidis

Ivan Savvidis wird vom Feld gebracht. Bild: imago sportfotodienst

Der Besitzer des griechischen Fußball-Pokalsiegers PAOK Saloniki ist nach seinem skandalösen Verhalten beim Chaos-Spiel am 11. März gegen AEK Athen für drei Jahre gesperrt worden.

Die skandalösen Szenen im Video:

abspielen

Video: YouTube/Bruno S.

Das Spiel zwischen PAOK und Athen war in der 90. Minute abgebrochen worden, nachdem der griechisch-russische Geschäftsmann Savvidis mit einer Waffe am Gürtel auf den Platz gelaufen war. Schiedsrichter Giorgos Kominos hatte in der Schlussminute ein Tor von Saloniki aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition nicht anerkannt. In der Folge änderte Kominos seine Entscheidung und erkannte den Treffer der Heimmannschaft an. Bei dem Spiel ging es um die Tabellenspitze der Super-League. Savvidis entschuldigte sich später für den Vorfall, betonte allerdings, dass er nur den Ausbruch von Gewalt verhindern wollte.

Ivan Savvidis (59) werde außerdem mit einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro belegt, das teilten die griechischen Ligaorganisatoren am Donnerstag mit. PAOK werden neben einer Geldstrafe von 63.000 Euro zudem in der Meisterschaft drei Punkte abgezogen. Mit nun 49 Zählern fiel Saloniki damit hinter Olympiakos Piräus (50) auf Rang drei zurück. AEK ist mit 54 Zählern Tabellenführer. Mit Blick auf eine ganze Reihe skandalöser Vorfälle empfahl das Monitoring-Komitee des Weltverbands FIFA zudem am Donnerstag in einem Brief, der griechischen Medien vorliegt, den griechischen Fußballverband mit sofortiger Wirkung zu suspendieren.

Die linksgerichtete Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte als Reaktion auf den Vorfall die Fussball-Meisterschaft am 12. März ausgesetzt. Der Spielbetrieb wird am Samstag wieder aufgenommen. Die Vereine hatten einer Liste von Forderungen der Regierung zugestimmt, die Punktabzüge bzw. den automatischen Abstieg für weitere ähnliche Vorfälle vorsieht.

(tl/AFP)

Das könnte dich auch interessieren:

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Was nervt uns am Fußball? Richtig: Zeitspiel des Gegners schon in der 70. Minute, wenn das eigene Team zurückliegt. Auch motzende Trainer können uns echt nerven. Genau so wie die wohl größte Hass-Frage im Fußball: Hand oder keine Hand? All diesen Problemen sind die Regelhüter des Weltfußballs auf den Grund gegangen – und haben sich neue Regeln für den Fußball ausgedacht.

Die neuen Fußball-Regeln gelten übrigens ab dem 1. Juni.

Während einige der neuen Richtlinien den Fußball vereinfachen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel