Familie & Freunde

14 Väter, die sich das Eltern-Sein auf geniale Art leichter gemacht haben

09.01.2019, 06:53

Auf ein Kind aufzupassen muss nicht nerven- und zeitraubend sein. Das haben sich zumindest diese Väter gedacht. Unter #dadhacks teilen sie ihre kreativen Erziehungs-Lösungen auf Social Media.

Den Hof freiräumen und auf das Kind aufpassen? Kein Problem.

Eine simple und effektive Lösung ...

Auch zwischen Schaukeln und Bier muss man sich als Vater nicht länger entscheiden.

Hihi.

Das Kind hat Spaß und Papi muss nichts tragen ... Win-win!

Lieber still sitzen als mit Stil sitzen.

Improvisieren will gelernt sein.

Next Level: Tu so, als wärst du gleich neben dem Baby am Haare föhnen, damit es nicht weint.

Hehe.

Wenn es Zeit für den Gute-Nacht-Schluck ist, aber gleichzeitig auch für dein Feierabendbier.

Wenn deine Kinder nicht in den Koffer passen.

Ein Haarband spart Arbeit.

Und wenn du mal kein Haarband hast ...

Guten Appetit!

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Zweite Pubertät? Doulas erklären das Phänomen der "Muttertät"

Coole Mütter sind die, denen man gar nicht anmerkt, dass sie Kinder haben – so suggeriert es die Gesellschaft oft. Sie hören ihren Freundinnen genauso aufmerksam zu, arbeiten genauso hart und sehen so sexy aus wie früher. Ein Ideal, das unmöglich zu erreichen ist, denn: Ein Kind zu bekommen ändert nicht nur den gesamten Alltag radikal, sondern oft auch die Person selbst. "Muttertät" nennen Natalia Lamotte und Sarah Galan dieses Phänomen, in Anlehnung an die Entwicklungsphase der Pubertät.

Zur Story