Arjen Robben of FC Bayern Munchen during the UEFA Champions League group E match between Bayern Munich and Ajax Amsterdam at the Allianz Arena on October 02, 2018 in Munich, Germany UEFA Champions League 2018/2019 xVIxVIxImagesx/xTomxBodexMultimediaxIVx PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 12325758

Bild: imago sportfotodienst

Bayern siegt in Athen – Hoffenheim 3:3 gegen Lyon

Die Grundrechtsaktivisten des FC Bayern München haben ihr Auswärtsspiel gegen AEK Athen 2:0 gewonnen.  Nach einer glanzlosen ersten Halbzeit erzielten Javi Martinez (61.) und Robert Lewandowski (63.) die Führung. Erst danach gewann der deutsche Rekordmeister etwas Sicherheit in seinem Spiel.

So sieht die Analyse in Hoffenheim aus

Die TSG 1899 Hoffenheim spielte am Abend 3:3 gegen Oympique Lyon und wartet damit weiter auf den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Champions League. Mit drei dicken Abwehrfehlern schenkte das Team den Sieg her. "Ich glaube, dass wir die bessere Mannschaft waren", sagte der sichtlich enttäuschte Trainer Julian Nagelsmann nach dem 3:3 (1:1). Dann fügte er trotzig hinzu:  "Wir werden die Jungs so vorbereiten, dass wir das im Rückspiel auch sein können."

Die Münchner hatten von Beginn an zwar viel Ballbesitz und waren die überlegene Mannschaft. Der Ball lief sicher, in den Offensivaktionen fehlte aber zunächst die letzte Präzision. Eine scharfe Hereingabe von Serge Gnabry fand keinen Abnehmer (10.). Eine Minute später rauschte ein Distanzschuss des Flügelspielers, der den verletzten Franck Ribéry, knapp am Tor vorbei.

In der Summe wusste Bayern spielerisch nicht wirklich zu überzeugen. Mit dem Sieg steht der Klub aber vor einem Einzug ins Achtelfinale der Champions League.

Der Klub sucht unter Trainer Robert Kovac weiter nach seiner Form. Und nach seinem Stil. In der Vorwoche hatten die Klub-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß gemeinsam mit Teammanager Hassan Salihamidzic eine bizarre Pressekonferenz gegeben und die Medien ("Schlaumeier") für überzogene Kritik an den Spielern gerüffelt. Geblieben war aber zumeist nur Kopfschütteln, bisweilen sogar Häme und auch die Sorge vor einer Trumpisierung des Fußballs. 

(dpa, sid)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

1 / 82
Augenblicke – Bilder aus aller Welt
quelle: imago stock&people / john palmer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie wir uns den Herbst vorstellen und wie er wirklich ist

Video: watson/Marius Notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich bleibe da ganz offen": Robert Lewandowski äußert sich zu seiner Zukunft beim FC Bayern

Wechselgerüchte um Robert Lewandowski gab es in den vergangenen Wochen und Transferphasen immer wieder. Der Torjäger des FC Bayern wurde in der Vergangenheit immer wieder mit Wechseln zu Real Madrid, dem FC Barcelona, Champions-League-Sieger Chelsea, Manchester City und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht.

Zwar gab Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bereits zu verstehen, dass Lewandowski auf keinen Fall in diesem Sommer verkauft wird. "Wer verkauft einen Spieler, der 60 Tore pro …

Artikel lesen
Link zum Artikel