Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Broken heart on blue background. breakup concept

Bild: iStockphoto

Die schönsten Schlussmach-Sprüche: Was ihr von Helene und Florian lernen könnt

Sich trennen ist nicht einfach. Wir wissen das alle. Man will die andere Person nicht verletzten, aber man will sich auch selber nicht verletzbar machen.

Und so greifen Zeitgenossen, die nicht ganz so viel Wert auf ihr Karmakonto legen, gerne auf Strategien zurück, die eine schrammenlose Abwicklung versprechen. Zumindest für den oder die sich Trennende selbst: Ghosting, Benching – das sind Methoden, mit denen man sich heimlich aus zu viel Nähe stiehlt.

Trennen geht aber auch anders. Elegant, gefühlsbetont, und dennoch klar in der Sache.

Wie bei Helene Fischer und Florian Silbereisen, dem Paradebeispiel für ein gesittetes Ex-Pärchen, seit der Tod nicht mehr scheidet.

Wir haben für euch also die #HelFlo-sesten Trennungszitate aus den Facebook-Posts der beiden rausgefischert (höhö), damit ihr in Zukunft genauso vorbildlich der Liebe lebewohl sagen könnt. Für fast jeden Trennungsgrund ist was dabei.

Hinweis: Ja, auch wenn ihr es nicht glauben könnt – es handelt sich tatsächlich um direkte bzw. minimal abgewandelte Zitate aus den Trennungs-Postings, die Helene Fischer und Florian Silbereisen am Mittwochabend auf Facebook veröffentlichten. 

Du hast dich in jemand anderen verknallt:

"Ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen."

Es läuft nicht so smooth wie erhofft:

"Ich finde es so bedeutend und berührend, mit welcher Größe du damit umgehst."

Du leidest an Gefallsucht, aber eine Trennung ist nicht der Moment, diese abzulegen:

"Ich bin nicht nur für XX wundervolle Jahre dankbar, sondern jetzt auch dankbar, solch einen Freund in meinem Leben zu wissen."

Du bist der "Das Glas ist halbvoll"-Typ:

"Wir gehen aus dieser bitteren Erfahrung schöner und kraftvoller hervor."

Du redest manchmal einfach nur, weil dir deine Stimme versichert, dass du nicht alleine bist:

"Wir werden als Freunde noch enger aneinanderwachsen."

Du weißt gar nicht mehr, was du sagen sollst:

"Ich bin sehr traurig. Aber ich möchte irgendwann mal glücklich getrennt sein."

Für alle, die noch nicht genug haben: Hier die volle Pulle

(gw)

Auch solo: Das sind die neuen Bachelor-Kandidatinnen

Das könnte dich auch interessieren:

"Nächster Einschlag wird kommen" – wie Experten Geschosse aus dem All abwehren wollen

Link zum Artikel

Du verstehst nur Bahnhof? Deutsche Bahn testet besser verständliche Durchsagen

Link zum Artikel

May hat ihren "Plan B" im Unterhaus vorgestellt – und die EU hat schon Nein gesagt

Link zum Artikel

Polizist sucht Unbekannte – und das Internet reagiert von "süüüß" bis "Creep" 

Link zum Artikel

Diese Personen wollen Trump vom Thron stoßen – und so stehen ihre Chancen

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Siewert und Co – wie der BVB zum Trainer-Sprungbrett für England wurde

Link zum Artikel

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Link zum Artikel

Lady Gaga ist für den Oscar nominiert – falls sie gewinnt, wissen wir schon, was sie sagt

Link zum Artikel

Wer zeigt die Spiele? Wer wartet im Halbfinale? Alle Antworten zur Handball-WM

Link zum Artikel

"Die Schlampe lügt'" – Chris Brown streitet Vergewaltigungsvorwurf ab

Link zum Artikel

Die Amazon-Bewertungen zu diesem Vagina-Parfum sind... geil?

Link zum Artikel

"Nein, wir sind nicht die Stripper" – #GreatestHits räumt mit nervigen Jobfragen auf

Link zum Artikel

19 absurde eBay-Kleinanzeigen, die mehr wert sind als Geld

Link zum Artikel

Diese 7 Videos zeigen, dass Kevin-Prince Boateng Barca verzaubern wird

Link zum Artikel

"'T A T Ü T A T A' als Fingertattoo" – die besten Witze über "Polizeispitzel" Bushido

Link zum Artikel

Der Buchhändler Thalia verkaufte Holocaustleugner-Bücher

Link zum Artikel

#UnusualWaysToSayIloveYou: 16 absurde Arten "Ich liebe dich" zu sagen

Link zum Artikel

"An die Typen, die mich am Strand ausgelacht haben...F*** Euch!"

Link zum Artikel

Ex-Dschungelkönig kritisiert: "Mit Reality-TV hat der Dschungel nicht mehr viel zu tun"

Link zum Artikel

Die 30 Fußballvereine mit den teuersten Ticketpreisen – 7 deutsche Clubs sind dabei

Link zum Artikel

Bei Gedenkfeier für NS-Opfer – AfD-Abgeordnete verlassen bayerischen Landtag

Link zum Artikel

Trump ist einem Transgender-Verbot im Militär ein Stück näher

Link zum Artikel

"Armutszeugnis für Europa" – Deutschland pausiert Teilnahme an Mittelmeer-Mission Sophia 

Link zum Artikel

Ariana Grande bringt im Februar ein neues Album raus – die Tracklist gibt's hier

Link zum Artikel

"Du bist ein erbärmlicher Mensch" – Cristiano Ronaldo löst mit Tweet Shitstorm aus 

Link zum Artikel

Jetzt wurde auch der Bruder von Berliner Clanchef Arafat Abou-Chaker festgenommen

Link zum Artikel

Eltern alarmiert: Eine sächsische Schule lehrt "Rassentheorien"

Link zum Artikel

Flugzeug mit Fußballer Emiliano Sala an Bord von Radar verschwunden

Link zum Artikel

"Nicht alle zu Nazis abstempeln" – so verteidigt Sahra Wagenknecht Wutbürger von Chemnitz

Link zum Artikel

Deutschland macht nicht mehr mit – und jetzt? 7 Fragen zur EU-Marinemission "Sophia"

Link zum Artikel

Es lag nicht an dir, sondern an WhatsApp! Die App war weltweit gestört 

Link zum Artikel

Geschmackloser WhatsApp-Kettenbrief droht Kindern mit Tod von Mutter – per Sprachnachricht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erklären Sie mir das, Frau Rowling! Die 11 größten Handlungslücken in "Harry Potter"

Hey, Potter-Fans: Wir müssen mal reden.

Als 2007 "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", der siebte und letzte Teil der Potter-Saga, erschien, pilgerte gefühlt die ganze Welt in den nächsten Buchladen. Es sollte sich lohnen: Denn Joanne K. Rowling schaffte es, dieses Monstrum einer Buchreihe mit zahlreichen Handlungssträngen sinnvoll abzuschließen, sodass kein Leser am Ende das Gefühl hatte, gar nicht mehr zu raffen, was im Laufe der letzten mehreren hundert Seiten eigentlich so …

Artikel lesen
Link zum Artikel