Leben

Das ist aus dem schlimmsten Tinder-Date aller Zeiten geworden

Die Überschrift ist keine Übertreibung. Es war das schlimmste Tinder-Date aller Zeiten. Fast alle Zeitungen berichteten darüber.

Falls ihr euch allerdings nicht mehr ganz genau erinnert, warum es so schlimm war, hier eine kleine Erinnerung:

Liam, ein 24-Jähriger Brite, war mit seinem Date zunächst in ein Restaurant gegangen und im Anschluss gingen beide zu ihm. Dort angekommen musste sein Date, eine ungenannte junge Frau, auf Toilette. 
Und an dieser Stelle begann das Drama. Die junge Frau hatte Stuhlgang. Doch der ließ sich nicht herunterspülen.
Sie bekam Panik, wickelte ihr Geschäft in Toilettenpapier und warf es aus dem Fenster. Dachte sie. Doch dann musste sie feststellen, dass direkt hinter dem Fenster noch ein weiteres Fenster angebracht war. Das Paket war in den Zwischenraum gefallen.
Sie bekam erneut Panik und versuchte, den Haufen aus dem Zwischenraum zu fischen. Unglücklicherweise blieb sie bei diesem Versuch ebenfalls im Zwischenraum stecken. Kopfüber. Aus dieser Lage konnte sie sich nicht selbst befreien.
Auftritt Liam. Der konnte ihr ebenfalls nicht helfen, dafür rief er die Feuerwehr. Die musste das Fenster einschlagen und die Frau befreien.

Und so hing die Frau im Fenster:

Öffentlich bekannt wurde die Geschichte letzten September, weil Liam mit einer "GoFundMe"-Kampagne versuchte, Geld für sein kaputtes Fenster einzutreiben. Auch die Paket-Werferin meldete sich damals über Reddit zu Wort und bestätigte unsere Vermutungen:

"Es war das schlimmste Tinder-Date aller Zeiten."

"tulip-0hare" bei reddit

Doch es schien noch eine Wendung zu nehmen, und zwar eine romantische. Denn Liam kündigte damals an – im September letzten Jahres – die junge Frau um ein zweites Date bitten zu wollen:

"Sie war ein wirklich, wirklich tolles Mädchen."

Liam

Aber was ist dann passiert?

Sind die beiden tatsächlich zusammengekommen? Hat es geholfen, dass gleich zu Beginn Schamgrenzen radikel überschritten wurden? Hat Liam seine Klospülung repariert? Fragen über Fragen, und zumindest auf die erste haben wir mittlerweile eine Antwort:

Leider nein.

Denn Liam wurde, wie die englische Presse vermeldet, gefriendzoned. Eine Version des "Lass uns Freunde bleiben", bei der man allerdings weder vorher richtig zusammen war, noch jemals richtig befreundet.

"Wir schreiben uns noch ab und zu auf Facebook."

Liam

Die Erlebnisse rund um den Paket-Wurf hätten beide zunächst zusammengeschweißt, erklärte Liam in einer Fernsehsendung, aber romantisch wurde es nicht mehr zwischen ihnen.

"Ich bin Single, aber natürlich auf der Suche."

Liam

Liam schaut sich also noch um.

Wie es der jungen Frau ergangen ist, wissen wir leider nicht.

Habt ihr auch schon ein schlimmstes Date aller Zeiten erlebt? Erzählt es uns!

Hier hat's geklappt: So vertraut sehen Meghan und Harry miteinander aus

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel