Leben

#upsidedownbikini: Bist du bereit für den neuesten Bademoden-Trend? 

Trends werden gemacht. Das war schon immer so immer so. Früher haben Modedesigner Trends vorgegeben, heute sind es (immer öfter zumindest) Influencer auf Instagram. So auch beim neuesten Bademoden-Trend #upsidedownbikini. 

Woher kommt der Trend?

Mit dem Instagram-Account @upsidedownbikini_official startete alles. Hinter der Idee soll das italienische Model Valentina Fradegrada stecken. Und die Idee kam anscheinend gut an: Auf dem Account posieren Influencer und Models mit der etwas anderen "Underboob":

Wie hast du deinen Bikini schon mal zweckentfremdet?

Wie mache ich das?

Hier noch ein paar Bilder, die dir bei der Entscheidung helfen, ob der Trend etwas für dich ist:

- Morningg 🐽 #foodbaby @ohmybikini.nl @mainport.hotel #upsidedownbikini

Ein Beitrag geteilt von Vyvan Le (@vyvan.le) am

Happy #nationalbikiniday 👙 #upsidedownbikini #valentinafradegradafans

Ein Beitrag geteilt von VALENTINA FRADEGRADA (@valentinafradegradafans) am

Daydreaming about sushi 🍣

Ein Beitrag geteilt von Nicki Andrea (@nicki_andrea) am

Nicht so cool: Das sind ein paar der Skandal-Kampagnen von Benetton

Frau will sich die Haare färben – am Morgen danach sieht sie so aus

Gehst du für jede Haarfärbung oder -tönung extra zum Friseur? Ach, komm, als ob – denn wer hat dafür schon das Geld?

Heutzutage ist es so einfach, sich in den eigenen vier Wänden einen neuen Look zu verpassen: Schnell ist mal in die Drogerie gehuscht, hat sich für ein paar Euro eine Packung Haarfarbe gekauft – und voilà, einige Farbkleckser auf den Fliesen später ziert den Kopf ein ganz neuer Farbton. Vermutlich ist dir dabei noch nie etwas tragisches passiert; höchstens ein Handtuch du …

Artikel lesen
Link zum Artikel