Bild

Eine große Liebe. imago-montage

"Kein Mensch aus Fleisch und Blut" – Tim Bendzko schreibt Bayerns Martinez Liebeshymne

Tim Bendzkos Liedern geht es um schmusige Liebe, Verletzlichkeit und um den FC Bayern. Zumindest seit Neustem:

Nachdem Javi Martinez beim Champions League Spiel gegen FC Liverpool am Dienstagabend mit starken Zweikämpfen glänzte, schrieb der Berliner Sänger seinen Hit "Maschine" in "Javi Maschine(z)" um.

Und so hört sich der Spaß an:

Song-Writer Qualitäten Level 100:

„Ich bin Javi Maschinez. Ich bin kein Mensch aus Fleisch und Blut. Und ich will grätschen bis zum letzten Atemzug. Javi Maschinez! Ich zwing‘ Liverpool zur Not auch alleine in die Knie. Ich bin Javi Maschinez!“

Für die Liverpool Fans stand dagegen eher Tim Bedzkos Erfolgshit "Ich Laufe" auf dem Programm.

"Ich laufe, laufe, laufe davon. So schnell und so weit ich kann."

"Ich laufe" beschreibt die Laune der Liverpool-Fans prächtig.

Musik-Bands als Fußball-Wappen

Denn die Liverpooler waren, laut sportschau.de, zeitweise so erschüttert von Bayerns starker Defensive, dass die Kurve immer wieder verstummte und nur noch die mitgereisten Bayernfans zu hören waren.

Bayern und Liverpool trennten sich schlussendlich mit einem 0:0. Eine gute Ausgangslage für Bayern, die am 13. März Liverpool für das Rückspiel empfangen.

(kre)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

FC Bayern bereits in Kontakt mit Flick-Nachfolger? Lothar Matthäus packt Details aus

Es war ein bitteres Spiel für den FC Bayern. Obwohl die Münchener 1:0 gegen Paris St.-Germain gewannen, reichte es nicht fürs Weiterkommen in der Champions League. Nach der 2:3-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel schied der Titelverteidiger wegen der Auswärtstorregel aus.

Direkt im Anschluss jedoch ging es schon wieder um die ewigen Personaldebatten, die den FC Bayern derzeit quälen.

Hansi Flick ließ in einem langen Monolog seine Zukunft offen, äußerte sich aber überraschend auch zu den …

Artikel lesen
Link zum Artikel