Box-Legende Rocchigiani stirbt nach Unfall in Italien

02.10.2018, 16:2402.10.2018, 17:19

Box-Legende Graciano Rocchigiani ist offenbar tot. Der 54-jährige Ex-Weltmeister soll nach Informationen der "Bild", "Welt" und des "ZDF" bei einem Auto-Unfall in Italien gestorben sein. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll der Unfall am Dienstagmorgen passiert sein. Rocchigiani soll als Fußgänger unterwegs gewesen sein.

Bildnummer: 12100169 Datum: 10.12.2012 Copyright: imago/Michael Wigglesworth
Graciano Rocchigiani (ehemaliger Profi-Boxer) / In der ZDF Talkshow Markus Lanz / Hamburg, 10. Dezember 2012 ; Boxen priva ...
"Rocky" im Jahr 2012.bild: imago

Der gebürtige Duisburger gewann vor 30 Jahren am 11. März 1988 den IBF-Weltmeistertitel im Supermittelgewicht. 1991 holte er sich im Halbschwergewicht den Europameistertitel.

Rocky suchte aktuell beim TV-Sender Sport1 mit der ersten digitalen Box-Castingshow "SPORT1: The Next Rocky" neue Box-Talente. Bis zum 31. August konnten sich interessierte Box-Talente mit einem aussagekräftigen Video bewerben. Auf die überzeugendsten Kandidaten wartete ein Bootcamp mit einem harten Trainingsprogramm vor der Jury um Box-Kommentator Tobias Drews und Rocchigiani.

Rocky vor einer Woche:

(bn)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
Themen
FC Bayern: FCB-Boss Oliver Kahn spricht über Gerüchte um BVB-Torhüter Kobel

Mit der Verpflichtung von Yann Sommer haben die Bayern-Bosse Oliver Kahn und Hasan Salihamidžić aus einer ziemlich unangenehmen Lage eine Luxussituation gezaubert. Die Verletzung von DFB-Star Manuel Neuer mitten in der Saison kam zur Unzeit, wo die Bayern doch in der Rückrunde so hohe Ziele haben, unter anderem in der Champions League. Mit Sommer hat der FCB nun zwei Weltklasse-Keeper unter Vertrag. Einziges Problem: Der nach Neuers Rückkehr anstehende Konkurrenzkampf.

Zur Story