Unterhaltung
Bild

bild: Zoological society london

Tierische Party: Homosexuelles Pinguin-Paar feiert Pride im Londoner Zoo

Es ist eine besondere Zeit – der Monat Juni steht im Zeichen der LGBT-Szene, die weltweit ihre sexuelle Identität feiert – und an den Stonewall-Aufstand Ende Juni 1969 erinnert. Am 5. Juli hält London dann eine große Pride-Parade.

Und auch der Londoner Zoo hat für das erste Wochenende im Juli eine (tierische) Party – für Besucher und Bewohner –geplant.

Im Pinguin-Gehege prangt schon jetzt ein Banner mit der Aufschrift:

"Manche Pinguine sind schwul. Kommt drüber weg!"

London Zoo

Der Grund: Hier lebt das berühmte Humboldt-Pinguin-Pärchen Ronnie und Reggie. Die beiden Männchen sind seit 2014 zusammen – und haben auch schon gemeinsam ein Ei adoptiert, das von einem anderen Pinguin-Pärchen verstoßen wurde.

In einem Statement schreibt der Zoo von Ronnie und Reggies Liebesgeschichte: Die beiden haben das Küken gemeinsam großgezogen, bis es das Nest verlassen hat. Und auch heute noch haben sie eine starke Partnerschaft – und kuscheln miteinander in ihren Nest-Boxen.

Bild

bild: ZOOLOGICAL SOCIETY LONDON

Das gleichgeschlechtliche Pinguin-Paar im Londoner Zoo ist nicht allein: Die beiden leben mit 91 weiteren Pinguinen zusammen – einschließlich zwei weiterer homosexueller Paare: Nadja und Zimmer sowie Dev und Martin. Während des Pride Month im vergangenen Jahr gab es Nachwuchs: Der kleine Pinguin Rainbow (zu Deutsch Regenbogen) ist zu Ehren der LGBT-Community benannt.

Besucher des Zoos können an dem Wochenende im Juli bei verschiedenen Aktionen mehr über gleichgeschlechtliche Paare in der Tierwelt lernen. Homosexualität bei Pinguinen soll zum Beispiel gar nicht so selten sein.

(aj)

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sorge um Kylie Jenner: Nun äußert sie sich zu ihrem Krankenhausaufenthalt

Kylie Jenner sorgt erneut für Schlagzeilen – dieses Mal allerdings eher ernste: Der Reality-TV-Star konnte am Sonntag schon nicht zu den Emmys erscheinen, ihren Besuch bei der Fashion Week in Paris hat Kylie ebenfalls abgesagt.

US-Medien berichten, die Unternehmerin liege im Krankenhaus, da sie unter Grippe-ähnlichen Symptomen wie Übelkeit und Schwindel leide. Besorgte Fans fragten sich natürlich: Was ist da los?

Deswegen hat sich Kylie nun auf Twitter an die Öffentlichkeit gewandt. In einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel