Warum in Finnland gerade wieder richtig gelästert wird – es hat mit Geld zu tun

Würdest du wissen wollen, was dein Kollege, deine Nachbarin oder dein Lieblings-Insta-Star verdienen? In Finnland kannst du das einsehen – zumindest einmal im Jahr, am sogenannten "National Jealousy Day", der immer am 1. November stattfindet. 

Dann können Bürger das zu versteuernde Einkommen eines jeden anderen Bewohners einsehen. 

Würdest du dir einen "National Jealousy Day" in Deutschland wünschen?

Zu viel Glück? Hier kommt Hass: 

1 / 6
Stockfotos von wütenden Männern
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Finnen macht's glücklich (vielleicht).

Zumindest macht es sie nicht unglücklicher. Finnland hat beim "Weltglücksindex" der Vereinten Nationen 2018 den ersten Platz belegt. Das könnte mit der Gelassenheit und Bodenständigkeit der Finnen zu tun haben, schätzt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

(hd/dpa)

Oder doch lieber süße Hunde? 

Video: watson/marius notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gute Nachricht

Weniger Müll: Aus Spargelresten werden Erdbeerschalen

Rund ein Drittel der Spargelernte ist Ausschuss, kann also nicht verarbeitet werden. Die Gründe sind vielfältig: zu lang, zu krumm, zu fleckig sind einige Stangen, um als Edelgemüse im Supermarkt zu landen. Und auch in der Sortierhalle fällt jeden Tag viel Abfall an, im Spargelbetrieb Geiselhöring in Straubing-Bogen alleine 1000 Tonnen aus Spargelschalen oder Spargel-Enden. Denn laut Vorgaben darf eine Spargelstange nicht länger als 22 Zentimeter sein.

Lange brachte Annika Baumann, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel