Wirtschaft

Wieder Streik bei Ryanair – fast 40 Prozent der Flüge in Deutschland fallen aus

Wer am Freitag mit Ryanair fliegen will, muss sich auf ziemlich viele Ausfälle einstellen. Gewerkschaften in sechs europäischen Ländern haben zu der neuerlichen Streikwelle aufgerufen. In Deutschland beteiligen sich die Piloten der Vereinigung Cockpit (VC) und die bei Verdi organisierten Flugbegleiter.

The Ryanair check in counters are empty at the airport in Weeze, Germany, Wednesday, Sept. 12, 2018. Ryanair is canceled flights after pilots and flight attendants started a one-day strike over pay and conditions. (AP Photo/Martin Meissner)

Flughafen in Weeze: Hier geht erst mal nichts archivBild: AP

So viele Flüge fallen aus:

Zunächst war unklar wie viele Flüge ausfallen. 

Das wollen die Streikenden:

An dem zweiten europaweiten Streik von Piloten und Flugbegleitern sind Beschäftigte aus Spanien, Portugal, Belgien, Italien, den Niederlanden und Deutschland beteiligt. Das fliegende Personal will höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen nach dem jeweiligen nationalen Recht erreichen.

Verdi erklärte, Ryanair habe "auch nach vier Verhandlungsrunden kein zufriedenstellendes Angebot" vorgelegt. "Das Angebot ist völlig unzureichend", kritisierte Verdi-Vorstandsmitglied Christine Behle. Ryanair biete "zu wenig Geld" und eine "lange Laufzeit über vier Jahre". Außerdem halte das Unternehmen an der Ungleichbehandlung von Beschäftigten und Leiharbeitern fest und lehne eine Personalvertretung ab.

Verdi zufolge ist die Streikbeteiligung in Deutschland sehr hoch. "Es gab starke Einschüchterungen seitens des Unternehmens. Insofern ist es großartig, dass sich die Kollegen beteiligen", so Sprecherin Neumaier.

An den beiden größten deutschen Ryanair-Basen in Frankfurt und Berlin hat Verdi für den Vormittag Kundgebungen angekündigt, zu denen auch Teilnehmer aus anderen Standorten erwartet werden. In Berlin will Verdi-Chef Frank Bsirske zu den Streikenden sprechen. Verdi beteiligt sich zum zweiten Mal an den Streiks bei Ryanair, für die VC-Piloten ist es das dritte Mal.

Ryanair – der größte Billigflieger Europas

Die einheitlichen Boeing 737-Maschinen fliegen mehr als 215 Flughäfen in 37 Ländern an und operieren von 86 Basen in Europa und Nordafrika. Das hochprofitable Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 14 500 Menschen. Im Geschäftsjahr 2017/2018 machte das Unternehmen bei 7,15 Milliarden Euro Umsatz einen Gewinn von 1,45 Milliarden Euro.

(gam/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

Umstrittenes Cover von Helene Fischer: "Vogue"-Chefin spricht über Bedenken

Link zum Artikel

Weil sie ihr Auto wuschen: Wut-Brief an Sanitäter – Antwort wird gefeiert

Link zum Artikel

Neymar könnte mit Domino-Effekt für neuen Toptransfer beim FC Bayern sorgen

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

Aldi wird sein Angebot radikal überarbeiten – das wird sich für dich jetzt ändern

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

"Stranger Things": Wenn diese Theorie stimmt, ist klar, was aus Hopper wurde

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Whatsapp: Mit diesem Trick kannst du noch Tage später unpassende Nachrichten löschen

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im Juni wurde "The Beach" geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut diese Entscheidung war

Weißer Sand, Palmen und türkisfarbenes Wasser – Maya Bay galt jahrelang als Inbegriff eines paradiesischen Strandes. Doch seit 1999 der Film "The Beach" mit Leonardo DiCaprio in die Kinos kam und der Strand darin die eigentliche Hauptrolle spielte, wurde der einstige Geheimtipp von einer jährlich steigenden Touristenmasse überflutet.

2008 pilgerten im Durchschnitt täglich 171 Besucher an den Traumstrand. Bis 2017 stieg die Zahl auf 3520 – täglich. Das bedeutete auch: täglich dutzende Boote, …

Artikel lesen
Link zum Artikel