Bild: imago stock&people

Filme mit weiblichen Hauptrollen sind erfolgreicher, aber Hollywood kümmert das nicht

13.12.2018, 10:4613.12.2018, 10:51

Filme mit einer Frau in der Hauptrolle sind beim Publikum sehr viel erfolgreicher und spielen während ihrer Kinolaufzeit sehr viel mehr Geld ein als solche mit männlichen Hauptrollen. Das zeigt eine neue Untersuchung.

Was untersucht wurde:

  • Daten von 350 Kinofilmen
  • Nur die umsatzstärksten Filme wurden einbezogen.
  • Hauptrollen waren für die Studienmacher immer die Personen, die in den Presseunterlagen an erster Stelle standen.
Wer hat die Studie durchgeführt?
Die Studie wurde durchgeführt von der Creative Arts Agency (CAA) in Zusammenarbeit mit der Firma shift7. Die CAA ist eine Talentagentur mit Sitz in Los Angeles. Die Gründerin der Firma shift7, Megan Smith, war unter Barack Obama für die Wissenschafts- und Technologiepolitik des Weißen Hauses verantwortlich war.

Was Filme mit Frauen in der Hauptrolle einspielen (rot) vs. was Filme ohne Frauen in der Hauptrolle einspielen (grau)

Unabhängig vom Budget des Films sind Filme mit weiblich besetzten Hauptrollen erfolgreicher an der Kinokasse.
Unabhängig vom Budget des Films sind Filme mit weiblich besetzten Hauptrollen erfolgreicher an der Kinokasse.
quelle: shift7

Die Studie zeigte außerdem, dass Filme die den sogenannten Bechdel-Test bestehen, beim Publikum besser ankamen. 

Was ist der Bechdel-Test?
Den Bechdel-Test entwickelte die amerikanische Cartoon-Zeichnerin und Autorin Alison Bechdel in den 80er Jahren. Er bewertet den Status von Frauenrollen in Filmen. Der klassische Bechdel-Test besteht aus folgenden Fragen: Gibt es mindestens zwei Frauenrollen? Sprechen sie miteinander? Unterhalten sie sich über etwas anderes als einen Mann? Werden die drei Fragen mit "ja" beantwortet, gilt der Test als bestanden.

Die Studie hat laut Medienberichten das Ziel, dass in Hollywood-Produktionen mehr Frauen und Schwarze für Hauptrollen besetzt werden. Wie jetzt.de aber berichtet, ergab eine Studie der Diego State University gerade, dass der Anteil weiblicher Protagonisten mit Sprechrolle 2017 im Vergleich zum Vorjahr abgenommen hat. Nur ein Viertel der Hauptrollen sei im letzten Jahr mit Frauen besetzt worden. 

(pbl)

Ich sage: Männer sind Abfall. Ja, auch die Guten

Video: watson/Lia Haubner, Marius Notter

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen

Erbgut-Analyse liefert neue Einblicke in Leben der frühesten Europäer

Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig haben mit Erbgut-Untersuchungen neue Einblicke in das Leben der ersten modernen Menschen in Europa geliefert: Zwei am Mittwoch in den Fachzeitschriften "Nature" und "Nature Ecology and Evolution" veröffentlichte Studien zeigen, dass sich die vor rund 45.000 Jahren in Europa lebenden Menschen offenbar nicht etablieren konnten. Zudem vermischten sie sich den Wissenschaftlern zufolge sehr viel häufiger mit Neandertalern …

Artikel lesen
Link zum Artikel